Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Kommentar zur Energiewende - Zur Kasse, Verbraucher!

Ravensburg (ots) - Deutschland bekommt nun die Rechnung für jahrelange Untätigkeit in Sachen Energiewende. Die Probleme, die Gabriels Vorgänger Peter Altmaier aus Machtkalkül liegen ließ, schlagen nun mit voller Wucht durch. Die Privatverbraucher müssen nun nicht nur die Milliardenvergünstigungen für die Industrie schultern, sondern sollen auch nebenbei noch neue Gaskraftwerke in Bayern bezahlen. Und damit ausgerechnet in einem Bundesland, dessen Ministerpräsident nach dem St.-Florians-Prinzip zwar billigen Strom, aber nicht dazugehörigen Leitungen haben möchte. Die neuen Befreiungsrekorde sind zudem ein Elfmeter für die Kritiker in Brüssel: Der Unmut über den mit Steuermilliarden geebneten deutschen Sonderweg wächst in der EU.

Für die Verbraucher ist keine Entlastung in Sicht: Während Bundesländer, Industrie und Energiewirtschaft sich in Berlin ihre Pfründe sichern, schlucken die Bürger die Mehrkosten in der Hoffnung, damit eine gute Sache zu finanzieren. Sie werden - unter Gabriel ebenso wie unter Altmaier - weiter zur Kasse gebeten werden: Denn die Gesetzesnovellen werden vor 2015 nicht greifen. Und wenn sie kommen - wird am Ende der Bürger mehr bezahlen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: