Das könnte Sie auch interessieren:

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Bremen

02.04.2019 – 11:19

Universität Bremen

Social-Startups der Universität Bremen erhalten DRK-Preis SoYou

Social-Startups der Universität Bremen erhalten DRK-Preis SoYou
  • Bild-Infos
  • Download

Mit bremenspendet.de und Hands On wurden zwei Social-Startup-Ideen von Studierenden und Lehrenden der Universität Bremen ausgezeichnet. Die Ideen für die sozial orientierten Startups entstanden in interdisziplinären Lehrveranstaltungen am Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship.

Bei einem Empfang in der Handelskammer Bremen zeichnete das DRK in Bremen diese Projekte im Rahmen des Wettbewerbs socialyouth challenge (SoYou) aus. Die SoYou-Jury des Deutschen Roten Kreuzes begründete ihre Entscheidung mit dem besonders innovativen Ansatz, den diese Projekte zur Stärkung des sozialen Sektors bieten. Das LEMEX räume Studierenden und Organisationen verschiedene Möglichkeiten ein, solche sozialen Innovationen gemeinsam zu entwickeln.

Jörg Freiling, Professor für Entrepreneurship am LEMEX sagte: "Ich freue mich sehr, dass die Projekte unserer Studierenden auch in der Praxis auf großes Interesse stoßen. Die Auszeichnung des DRK ist für uns alle, Studierende wie Lehrende, ein großer Ansporn, unsere Lehrprojekte nah an den Interessen von Menschen und Unternehmen zu gestalten."

bremenspendet.de ist eine Online-Plattform, auf der sich Spender über Organisationen informieren können, die Sachspenden entgegennehmen. Auf diese Weise werden Hemmnisse für Sachspenden abgebaut und das Spendenaufkommen erhöht. Entstanden ist das Projekt im Rahmen der Lehrveranstaltung DIGILAB Brennerei 4.0 Innovationsprojekte, einer Initiative des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen mit dem LEMEX. www.bremenspendet.de

Hands On, ein weiteres LEMEX Projekt, sorgt dafür, dass soziale Projekte und interessierte Freiwillige passgenau zusammenfinden. Mit Hilfe einer Matchfunktion wird das Engagement potenziell ehrenamtlich tätiger Menschen nach Interessen, Fähigkeiten und Profession gefiltert und mit den sozialen Angeboten abgeglichen. Das Portal soll dazu beitragen, mehr Freiwillige für soziale Aufgaben zu gewinnen. https://www.handson-ehrenamt.de

Weitere Informationen:

Dr. Martin Holi, Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX), Universität Bremen, Tel.: 0421 218-66905, E-Mail: martin.holi@uni-bremen.de

Universität Bremen
Pressestelle
Telefon: +49 421 218-60150
E-Mail: presse@uni-bremen.de

Über die Universität Bremen:
Leistungsstark, vielfältig, reformbereit und kooperativ - das ist die
Universität Bremen. Rund 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten
auf dem internationalen Campus. Ihr gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag für
die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten. Mit gut 100 Studiengängen ist
das Fächerangebot der Universität breit aufgestellt. Als eine der führenden
europäischen Forschungsuniversitäten pflegt sie enge Kooperationen mit
außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Region. Aus dieser
Zusammenarbeit entstand 2016 die U Bremen Research Alliance. Die Kompetenz und
Dynamik der Universität haben auch zahlreiche Unternehmen in den Technologiepark
rund um den Campus gelockt. Dadurch ist ein bundesweit bedeutender
Innovations-Standort entstanden - mit der Universität Bremen im Mittelpunkt. 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Weitere Meldungen: Universität Bremen