PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Bremen mehr verpassen.

05.03.2019 – 12:50

Universität Bremen

Matheolympiade: Ehrung der Landesbesten

Matheolympiade: Ehrung der Landesbesten
  • Bild-Infos
  • Download

169 Schülerinnen und Schüler aus Bremen und Bremerhaven haben Ende Februar in der Endrunde des Landeswettbewerbs der Mathematik-Olympiade teilgenommen. Die Besten werden am Freitag, 8. März 2019, 15.30 Uhr an der Universität Bremen geehrt. Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zum Fototermin eingeladen.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich in der ersten Runde im November 2018 unter 1.400 Bewerbungen dafür qualifiziert. Die Jüngsten kommen aus der 3. Klasse, die Ältesten stehen kurz vor dem Abitur und sind zum Teil das achte Mal dabei. Die Besten von ihnen werden am Freitag, 8.März 2019, geehrt. Insgesamt werden 13 erste Preise, 22 zweite und 28 dritte Preise vergeben. Die drei allerbesten Schülerinnen und Schüler werden mit einer Medaille geehrt. Zudem werden die zehn Schülerinnen und Schüler vorgestellt, die als Bremer Mannschaft das Bundesland in der Bundesrunde vertreten. Sie findet vom 12. bis15. Mai 2019 in Chemnitz statt.

Brüderpaar zeigt herausragende Leistungen

Mit einer vollständig fehlerfreien Lösung zeigte der Ausnahmeschüler Simon Dubischar eine besondere Leistung. Simon war bereits in den vergangenen Jahren durch Spitzenleistungen in deutschlandweiten Mathematik-Wettbewerben aufgefallen. Zurzeit trainiert er für die deutsche Mannschaft zur internationalen Mathematik-Olympiade. Dieses Jahr ist Simons letzte Teilnahme, da er nun das Abitur macht. Aber aus dem Hause Dubischar kommt ein möglicher Nachfolger. Sein Bruder Jakob hat die beste Leistung seiner Klassenstufe, der 5. Klasse, erreicht und nur durch eine kleine Nachlässigkeit eine Spitzenleistung wie die seines Bruders verfehlt.

Beispielaufgabe für die Klasse 8:

Die 30 Preisträger einer Landesrunde der Mathematik-Olympiade sollen mit Sachprämien ausgezeichnet werden, die ein Sponsor zur Verfügung stellt. Es stehen drei verschiedene Sorten von Sachprämien im Wert von 30 Euro, 24 Euro und 18 Euro zur Verfügung. Von jeder Sorte soll mindestens ein Exemplar verteilt werden, und jeder Preisträger soll genau eine dieser Prämien erhalten.

Ermittle, wie viele Möglichkeiten der Zusammenstellung es gibt, wenn der Sponsor für diese Art der Auszeichnung genau 600 Euro zur Verfügung gestellt hat, die vollständig ausgegeben werden sollen. Lösung: Es gibt vier Möglichkeiten der Preiszusammenstellung, Reihenfolge (30 Euro, 24 Euro, 18 Euro): (1, 8, 21); (2, 6, 22); (3, 4, 23) und (4, 2, 24).

Achtung Redaktionen: Die Preisverleihung findet am Freitag, 8. März 2019, um 15.30 Uhr in der Universität Bremen, Gebäude MZH (Mehrzweckhochhaus), Raum 1400 (1. Ebene) statt. Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zum Fototermin um 16.15 Uhr herzlich eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen:

www.mathe-wettbewerbe.de/mo

Fragen und Anmeldung:

Dr. Reimund Albers

Landesbeauftragter für die Mathematik-Olympiaden im Land Bremen

Fachbereich Mathematik / Informatik

Universität Bremen

Tel.: +49 421 232241

Mobil +49 0151 11314052

E-Mail: ralbers@math.uni-bremen.de

oder reimund.albers@icloud.com

Universität Bremen
Pressestelle
Telefon: +49 421 218-60150
E-Mail: presse@uni-bremen.de

Über die Universität Bremen:
Leistungsstark, vielfältig, reformbereit und kooperativ - das ist die
Universität Bremen. Rund 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten
auf dem internationalen Campus. Ihr gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag für
die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten. Mit gut 100 Studiengängen ist
das Fächerangebot der Universität breit aufgestellt. Als eine der führenden
europäischen Forschungsuniversitäten pflegt sie enge Kooperationen mit
außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Region. Aus dieser
Zusammenarbeit entstand 2016 die U Bremen Research Alliance. Die Kompetenz und
Dynamik der Universität haben auch zahlreiche Unternehmen in den Technologiepark
rund um den Campus gelockt. Dadurch ist ein bundesweit bedeutender
Innovations-Standort entstanden - mit der Universität Bremen im Mittelpunkt.