PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Hamburg mehr verpassen.

02.12.2020 – 12:22

Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Verkehrsunfall am Glockengießerwall - Feuerwehr Hamburg rettet schwer Verletzten aus Fahrzeugwrack

Hamburg (ots)

02.12.2020, Hamburg Altstadt, 06.22 Uhr, Technische Hilfeleistung mit Menschenleben in Gefahr, Kreuzung Glockengießerwall - Ballindamm

Am Montagmorgen um 06.22 Uhr wurde die Feuerwehr Hamburg zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen an der Kreuzung Glockengießerwall - Ballindamm gerufen. Von den drei beteiligten Personen solle eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sein, wurde über den Notruf 112 gemeldet. Durch die Rettungsleitstelle wurde das Alarmstichwort "Technische Hilfeleistung mit Menschenleben in Gefahr" ausgelöst. An der Einsatzstelle wurde das Ausmaß des Unfalls deutlich, Fahrzeugtrümmer waren über den gesamten Kreuzungsbereich verteilt, einem der drei beteiligten PKW war durch die Wucht des Aufpralls der Motorblock herausgerissen worden. Die drei am Unfall Beteiligten wurden sofort rettungsdienstlich versorgt. Zwei von ihnen waren lediglich leicht verletzt, die dritte Person war in Folge des Aufpralls im PKW eingeklemmt. Hier wurde die Versorgung durch Notfallsanitäter und Notarzt noch im Fahrzeug eingeleitet und zeitgleich eine technische Rettung mit hydraulischem Rettungsgerät durchgeführt. Nach gut 30 Minuten konnte der Fahrer schließlich aus dem Fahrzeugwrack befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. In Begleitung eines Notarztes wurde er mit schweren Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus befördert. Die Polizei ermittelt jetzt den bislang unbekannten Unfallhergang.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851 51 51
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg
Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg