Polizei Düren

POL-DN: 07031208 Alkohol spielte eine Rolle

    Kreuzau (ots) - Mit hohem Sachschaden, aber zum Glück nur geringfügigen Verletzungen dreier Fahrzeuginsassen, endete am Sonntagvormittag ein Unfall, der für den alkoholisierten Fahrer noch ein strafrechtliches Nachspiel haben wird.

    Der beschuldigte 71 Jahre alte Autofahrer aus Eschweiler hatte gegen 10.40 Uhr zunächst die Hauptstraße aus Richtung Drove kommend befahren. Als er in Höhe der Einmündung zur Dürener Straße an der dort befindlichen Ampelanlage angelangt war, erkannte er zu spät, dass ein Vorausfahrender dort stand und auf den Phasenwechsel wartete. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 71-Jährige im letzten Moment nach rechts auf den Gehweg aus. Dabei prallte sein Wagen gegen den Ampelmast, überfuhr einen weiteren dort stehenden Mast zur Fahrbahnbegrenzung und touchierte auch noch eine Hausfassade. Schließlich kam sein Pkw erheblich beschädigt und nicht mehr fahrbereit zum Stillstand. Er selbst, sowie seine beiden 67 und 69 Jahre alten Mitfahrerinnen, kamen mit leichten Verletzungen und einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus davon.

    Die eingesetzten Beamten stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Alcotest erbrachte eine Ergebnisanzeige von 1,9 Promille AAK. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

    Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird insgesamt auf mehr als 20.000 Euro geschätzt. Zur Sicherung der beschädigten Ampelanlage war die Feuerwehr an der Unfallstelle, die bis nach Abschluss der Räumungsarbeiten gesperrt werden musste, mit eingesetzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: