Polizei Düren

POL-DN: 07020201 Verkehrssicherheitsveranstaltungen für Senioren

    Düren (ots) - Auch im Jahr 2007 bietet die Kreispolizeibehörde Düren für Menschen ab 60 Jahren wieder eine Seminarreihe an, um hiermit Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit zu bieten, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Straßenverkehr zu überprüfen oder aufzufrischen.

    Aus der demographischen Entwicklung ergibt sich, dass der Anteil der älteren Menschen größer wird. Bei ihnen besteht natürlich der Wunsch, möglichst lange flexibel zu bleiben und nicht nur als Fußgänger, sondern auch als Rad- oder Kraftfahrer aktiv am Straßenverkehr teilzunehmen.

    In diesem Jahr haben die Verkehrssicherheitsberater der Polizei insgesamt fünf Veranstaltungen vorgesehen, in denen rechtliche Neuerungen im Straßenverkehr, Wiederholung bestehender Verkehrsvorschriften, Erläuterung neuer Fahrzeugtechniken, Hinweise zum richtigen Bremsen und zum Ausweichen vor Hindernissen sowie ein freiwilliger, anonymer Seh- und Reaktionstest angeboten werden. Darüber hinaus können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erstmals über ein weiteres Themenangebot mit entscheiden. Es könnte aus Informationen über Kraftstoff und Öl oder auch aus Wissenswertem zu Straßennetz und Verkehrsführung bestehen.

    Zum Abschluss des jeweiligen Seminars werden auch wieder fahrpraktische Übungen durchgeführt, die auf dem Verkehrsübungsplatz der Verkehrswacht Jülich stattfinden.

    Die Verkehrssicherheitsveranstaltungen, die aus jeweils zwei Zeitstunden an vier Nachmittagen bestehen, beginnen im März 2007. In der Zeit bis Mai werden drei Seminare in Düren abgehalten. Im August findet ein weiteres Seminar in Nideggen statt. Das Angebot wird mit einem fünften Seminar im September in Jülich abgeschlossen. Die Teilnahme ist auf jeweils höchstens 15 Personen begrenzt.

    Für telefonische Anmeldungen zu den Veranstaltungen stehen ab sofort, jeweils montags in der Zeit von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Polizeihauptkommissar Siggi Esser und Polizeikommissar Ralf Broichgans zur Verfügung. Sie sind unter der Telefonnummer 0 24 21/949-5311 erreichbar.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: