Polizei Düren

POL-DN: 06112701 Weitere Einbrüche im Kreisgebiet

    Kreis Düren (ots) - Am Wochenende ereigneten sich kreisweit weitere Einbrüche in Wohnhäuser und Geschäfte. Die Polizei musste Tatortarbeit bei Geschädigten in Nideggen, Düren, Linnich, Merzenich und Nörvenich versehen. In einem Fall war eine Bewohnerin auf die ins Haus einsteigenden Diebe aufmerksam geworden.

    Im Nideggener Stadtteil Schmidt musste die Bewohnerin eines Hauses in der Römerstraße am frühen Samstagabend feststellen, dass Unbekannte in den Nachmittagsstunden in ihr Haus eingedrungen waren. Durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster waren die Täter ins Gebäudeinnere gelangt und hatten in den Schränken nach Diebesgut gesucht. Ob etwas entwendet wurde, muss allerdings noch festgestellt werden.

    Ähnlich erging es wenige Stunden später einem Hausbesitzer im Dürener Stadtteil Lendersdorf im Schwarzen Weg, als er kurz nach Mitternacht nach Hause zurück kehrte. Einbrecher waren durch die Eingangstür in das Reihenhaus gelangt und hatten sämtliche Behältnisse durchwühlt. Dabei waren sie auch auf eine Brieftasche gestoßen, aus der sie gut tausend Euro Bargeld an sich nahmen.

    Am Sonntagmittag wurde aus der Binsfelder Straße der Einbruch in ein Geschäft gemeldet. Dort hatten die Täter vermutlich schon zur Nachtzeit die Scheibe eines Fensters eingeworfen und in dem Laden nicht nur das Wechselgeld aus der Kasse entnommen, sondern auch einen Computer mit Monitor abtransportiert.

    Nach einer nur eintägigen Reiseabwesenheit gab es auch für eine Familie aus Linnich-Welz am Sonntagabend eine unangenehme Überraschung zur Heimkehr. Einbrecher hatten sich nach Aufhebeln einer Kellertür ausreichend Zeit genommen, aus dem Haus diverse Geräte im Wert von mehreren tausend Euro abzutransportieren. Gestohlen wurden unter anderem eine Stereoanlage, zwei Computer, ein Mischpult sowie ein Plasmabildschirm.

    In Merzenich haben Diebe im Verlauf des Sonntags aus einem unverschlossenen Schuppen im Schubertweg eine Stichsäge mitgenommen. Auch in das zum Anbau gehörende Haus waren sie eingedrungen, nachdem sie mit einem Pflasterstein eine Fensterverglasung zerstört hatten. Hier müssen die Geschädigten zunächst noch ermitteln, ob etwas entwendet wurde.

    Beim Einbruchversuch blieb es in der Nacht zum Montag in Eschweiler über Feld. Dort hatten die Bewohner eines Hauses in der Schmiedegasse um 01.20 Uhr äußerst verdächtige Geräusche gehört, als sich jemand an einer Dachterrassentür zu schaffen machte. Allerdings wurden der oder die Täter vor dem Eindringen offenbar gestört. Bei Eintreffen der Polizei waren keine verdächtigen Personen mehr feststellbar.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: