Polizei Düren

POL-DN: 06101803 Falschgeld in Umlauf gebracht

    Merzenich (ots) - Zwei bislang unbekannte Täter haben am Dienstag im Merzenicher Ortskern in mehreren Geschäften falsche 100-Euro-Banknoten zum Bezahlen von Waren eingesetzt. Drei Geldscheine konnten sichergestellt werden.

    In der Zeit zwischen 17.55 Uhr und 18.20 Uhr hatten die Täter insgesamt sechs Geschäfte aufgesucht. Sie gingen immer nach dem gleichen Muster vor. Einzeln betraten die Unbekannten den Verkaufsbereich und interessierten sich für angebotene Waren. Dann kauften sie jeweils Artikel im Wert von etwa fünf Euro und bezahlten diese mit einem 100-Euro-Schein. In drei Fällen nahmen die Täter das Wechselgeld entgegen und entfernten sich damit, bevor die Geschädigten bemerkten, dass es sich bei dem entgegen genommenen Schein offenbar um eine gefälschte Banknote handeln könnte. In drei anderen Fällen gelang das Umsetzen des Falschgeldes in echtes Geld jedoch nicht, weil die Geschäftsleute misstrauisch geworden waren oder nicht ausreichend Wechselgeld vorhanden war.

    Die Unbekannten hatten sich vor Eintreffen der hinzu gerufenen Polizei bereits entfernt. Es wurde beobachtet, dass einer der Täter mit einem dunklen Pkw, bei dem es sich um einen Audi gehandelt haben soll, davon gefahren ist. An dem Fahrzeug waren Zulassungskennzeichen aus Köln angebracht. Die sofort durch die Polizei veranlasste Fahndung verlief bis jetzt ohne Erfolg.

    Die drei sichergestellten Geldscheine weisen eindeutige Fälschungsmerkmale auf.

    Das Aussehen der beiden Männer wird als südosteuropäisch beschrieben. Die etwa 170 cm bis 180 cm großen Beschuldigten haben kurze, schwarze Haare. Beide sprachen mit ausländischem Akzent. Ein Täter hat eine korpulente Statur und war unrasiert. Der andere wird als eher sportlich beschrieben.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: