Polizei Düren

POL-DN: 06072106 Gegen Hauswand geprallt

    Linnich (ots) - Eine 17-Jährige, die in Begleitung ihrer Mutter einen Pkw führte, wurde am Donnerstagvormittag das Opfer eines Verkehrsunfalls. Da sie durch das unerfreuliche Ereignis einen Schock erlitt, musste sie ambulant in einem Krankenhaus ärztlich behandelt werden.

    Ein 69 Jahre alter Busfahrer aus Linnich befuhr gegen 11.10 Uhr mit einem Kraftomnibus die Rurdorfer Straße in Richtung Löffelstraße. Als er in die bevorrechtigte Löffelstraße nach rechts einbiegen wollte, beachtete er nicht die Vorfahrt eines Pkw, der auf der Löffelstraße von der Mahrstraße kommend in Fahrtrichtung Rurstraße fuhr und von einer 17 Jahre alten Linnicherin im Rahmen des "Begleiteten Fahrens" gesteuert wurde. Um dem Bus auszuweichen und einen Zusammenstoß mit ihm zu verhindern, zog die Jugendliche den Wagen nach links, fuhr auf den dortigen Gehweg und stieß danach mit der linken Seite des Pkw gegen eine Hauswand. Zwei Fußgängerinnen, die in der Nähe des Unfallortes an einem Schaufenster gestanden hatten, mussten zur Seite springen, um nicht von dem Auto erfasst zu werden. Sie wurden dabei jedoch nicht verletzt.

    Der an dem Pkw und an der Hauswand eingetretene Sachschaden wird auf etwa 5.500 Euro geschätzt. Da das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, musste es von der Unfallstelle abgeschleppt werden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: