Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 28.05.2006

    Düren (ots) - Verkehrsunfälle mit Personenschaden

    Jülich. Am 26.05.2006, gegen 16 Uhr, befuhr eine 51-jährige Frau aus Linnich mit ihrem Pkw die Bahnhofstraße in Richtung Große Rurstraße. An der Einmündung Bahnhofstraße/Große Rurstraße wollte sie nach rechts in die Große Rurstraße abbiegen. Dabei übersah sie eine 38-jährige Frau aus Jülich, die mit ihrem Fahrrad die Fahrbahn querte. Nach Angaben von Zeugen zeigte die Fußgängerampel für die Fahrradfahrerin "Rot" beim Überqueren an. Der Pkw kollidierte mit der Fahrradfahrerin, so dass diese zu Boden stürzte und sich leicht verletzte.

    Inden. Am Sonntag, 28.05.2006 gegen 02:18 Uhr befuhr ein 27-jähriger Mann aus Inden mit einem PKW die L 241 aus Richtung Frenz kommend in Richtung Weisweiler. Zur Unfallzeit herrschte leichter Niederschlag. Zur gleichen Zeit fuhr ein 41-jähriger Mann aus Eschweiler mit seinem Fahrrad die L 241 in gleicher Richtung. Der Mann war dunkel gekleidet und hatte die Beleuchtung an seinem Fahrrad nicht eingeschaltet. Der 27-jährige Mann aus Inden erkannte den Fahrradfahrer zu spät und fuhr auf dessen Fahrrad auf. Hierdurch kam der Fahrradfahrer zu Fall und verletzte sich leicht. Eine ärztliche Versorgung war nicht notwendig. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

    Verkehrsunfall mit Flucht

    Aldenhoven. Am 26.05.2006, in der Zeit von 15:55 Uhr bis 16:25 Uhr, parkte eine 38-jährige Frau aus Eschweiler ihren schwarzen Hyundai Getz auf einem Parkplatz auf dem Shell-Tankstellengelände in Aldenhoven ab. Als sie zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie an der vorderen Stoßstange fremden Lackabrieb und Beschädigungen am linken vorderen Kotflügel fest. Hinweise auf einen Verursacher gibt es nicht. Sachdienliche Hinweise werden telefonisch von der Polizei Jülich unter 02461/627732 entgegengenommen.

    Einbrüche

    Jülich. Am Freitag, den 26.05.06 brachen bislang unbekannte Täter in die Räume eines  Kulturvereins ein. Es wurden Elektroartikel und   Bargeld entwendet.

    Düren. Am frühen Samstagmorgen schlugen unbekannte Täter die komplette gläserne Eingangstür eines An- u. Verkaufgeschäftes im Dürener Norden ein. Im Geschäft wurde dann die Scheibe einer Glasvitrine zertrümmert und eine nicht genau bekannte Anzahl von Mobiltelefonen entwendet.

    Düren. Im Zeitraum 26.05.06, 16.00 Uhr bis 27.06.2006, 14.15 Uhr stiegen unbekannte Täter nach Aufhebeln eines Kunststofffensters in einen Büroraum in der Friedrichstraße ein. Entwendet wurde ein Fahrzeugschlüssel, welcher später auf dem Hof wieder aufgefunden werden konnte.

    Düren. Die Geschädigte hielt sich am 27.05.2006, zwischen 10.15 und 13.15 Uhr in der Stadt auf. Währenddessen stiegen unbekannte Täter in ihre Wohnung im Mehrfamilienhaus in der Weierstraße ein und entwendeten Bargeld und Schmuck. Die Wohnungseingangstüre wurde gewaltsam aufgehebelt. Dem/den Tätern gelang es nicht, eine weitere Wohnungstüre im gleichen Hause zu öffnen.

    Düren. Im Zeitraum 24.05.2006 bis 26.05.2006 stiegen unbekannte Täter in die Lehrküche einer Schule in der Nideggener Straße ein und entwendeten dort einen PC-Rechner sowie einen Flachbildschirm.

    Nideggen. Zwischen Di., 23.05.2006 und Freitag 26.05.2006 entwendeten unbekannte Täter von einer außerhalb der Bebauung gelegenen Baustelle zwischen Nideggen und Berg Werkzeug und andere Baumaterialien. Unter anderem wurde ein Bohrhammer und ein Kompressor entwendet. Außerdem nahmen die Täter, die mit einem Fahrzeug am Tatort gewesen sein dürften, eine große Menge Kupferkabel (Wert: ca. 2000 EUR) mit.

    Düren. Am Freitagabend traten unbekannte Täter die Wohnungstür eines 34jährigen Mannes aus Nord-Düren ein. Die Täter machten sich dann über einen vorgefundenen Kasten Bier her; 11 Flaschen wurden an Ort und Stelle geleert; die restlichen neun Flaschen nahm man mit. Weiterhin fanden sie in einem Schrank mehrere Stangen Zigaretten vor, die sie ebenfalls entwendeten. Eine Nachbarin hatte gegen 20.45 h ein lautes Poltern gehört; diesem jedoch zunächst keine weitere Bedeutung zu gemessen.

    Düren. Am Sonntagmorgen zwischen 02.00 und 04.30 h drangen unbekannte Täter in eine Gaststätte in Düren-Gürzenich ein, indem sie mit brachialer Gewalt die Tür zum Saal aufhebelten. Im Schankraum wurde dann ein Geldspielautomat und ein Sparkasten aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld entwendet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: