Polizei Düren

POL-DN: 06042101 Illegale Drogen mit Paketchen verschickt

    Düren (ots) - Weil er im Verdacht steht, am Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen beteiligt gewesen zu sein, ordnete das Amtsgericht Düren am Donnerstag die Untersuchungshaft gegen einen 42 Jahre alten Mann an. Beamte des Kriminalkommissariats 11 hatten ihn am Morgen in seiner Wohnung vorläufig festgenommen.

    Die Drogengeschäfte des 42-jährigen Düreners flogen auf, als die bayerische Polizei zunächst im Oktober 2005 im Raum Augsburg einen Drogenkonsumenten festnehmen konnte, der in seiner Vernehmung Angaben zu seinem Dealer machte. Bei dem daraufhin in Augsburg ermittelten 27-jährigen Tatverdächtigen wurde festgestellt, dass dieser sich seinen Vorrat an verbotenen Substanzen per Post zuschicken ließ. Als dem polizeilich noch nicht in Erscheinung getretenen Augsburger das nächste Drogenpäckchen angeliefert wurde, nahmen Polizeibeamte ihn ebenfalls fest. Im Rahmen seiner Vernehmung räumte der Beschuldigte die Vorwürfe ein. Er gab zu, insgesamt drei Pakete erhalten zu haben. Zunächst soll es im Oktober 2005 eine Lieferung mit 54 Gramm Kokain gegeben haben. Das zweite Päckchen enthielt 1.000 Ecstasy-Pillen und die letzte Zustellung, die am 26. Januar 2006 erfolgte, bestand aus einem Kilogramm Amphetaminen.

    Als Absender dieser Warensendungen konnte schließlich in Zusammenarbeit mit dem hiesigen für Rauschgifthandel zuständigen Kriminalkommissariat der in Düren wohnende Verdächtige ausgemacht werden. Nach den Feststellungen der Kriminalbeamten waren die bei den Deals notwendigen finanziellen Angelegenheiten bargeldlos über dessen Konto abgewickelt worden. Bei der jetzt durchgeführten Durchsuchung seiner Wohnung, die auch unter Zuhilfenahme eines Rauschgiftspürhundes erfolgte, wurden keine weiteren Betäubungsmittel aufgefunden.

    Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit noch an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: