Polizei Düren

POL-DN: 06032010 Kreisverkehr übersehen

    Aldenhoven (ots) - Dichter Nebel war nach Angaben eines 31-jährigen Autofahrers aus Gangelt am Sonntagmorgen mit ursächlich dafür, dass er den Kreisverkehr im Einmündungsbereich B 56/AS Aldenhoven zu spät erkannte und von der Fahrbahn abkam. Kurz nach 08.00 Uhr befuhr der allein an dem Unfall beteiligte Fahrer die B 56, aus Richtung Dürboslar kommend, in Fahrtrichtung Aldenhoven. Trotz Nebels mit Sichtweiten von unter 100 Metern hatte er seine Fahrgeschwindigkeit offenbar den äußeren Bedingungen nur unzureichend angepasst. Um nicht mit der Mittelinsel des vor ihm aus dem Nebel auftauchenden Rondells zusammen zu prallen, versuchte er nach rechts auszuweichen. Sein Pkw kollidierte jedoch mit zwei neben der Fahrbahn aufgestellten Verkehrszeichen und kam schließlich in einem Wäldchen zum Stehen.

    Der Fahrer musste mit Kopfverletzungen zur ambulanten ärztlichen Behandlung durch einen RTW in ein Krankenhaus transportiert werden. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde abgeschleppt. Die Gesamtschadenshöhe wird auf mehr als 10.000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: