Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

09.11.2005 – 13:00

Polizei Düren

POL-DN: 05110902 Autofahrer erlag seinen Verletzungen

    Kreuzau (ots)

Am Mittwochmorgen ereignete sich auf Landesstraße 249 ein folgenschwerer Zusammenstoß zwischen einem Rübenroder und einem Pkw. Noch an der Unfallstelle erlag ein 45 Jahre alter Autofahrer aus Nideggen seinen bei dem Unfall erlittenen schweren Verletzungen.

    Gegen 06.00 Uhr befuhr der 45-Jährige die L 249 aus Richtung Nideggen in Fahrtrichtung Kreuzau. Zur gleichen Zeit befuhr ein 47 Jahre alter Mann aus Zülpich die Landesstraße in Fahrtrichtung Nideggen. In Höhe der Ortschaft Boich wollte der Zülpicher dann mit dem selbstfahrenden Rübenladegerät nach links in Richtung der dortigen Feldgemarkung abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegen kommenden Wagen des Mannes aus Nideggen, der anschließend von alarmierten Feuerwehrleuten aus seinem Fahrzeug geborgen werden musste. Trotz sofort hinzu gezogener Rettungsdienste und des Einsatzes eines Rettungshubschraubers verstarb der Nideggener noch an der Unfallstelle.

    Die Staatsanwaltschaft Aachen wurde eingeschaltet und hat zur Ermittlung der zum Unfall führenden Umstände einen Sachverständigen beauftragt. Die Gesamthöhe des bei dem Unfall entstandenen Sachschadens wird auf etwa 3.500 Euro geschätzt.

    Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme war die L 249 für beide Richtungsfahrbahnen bis gegen 10.30 Uhr gesperrt. Die Fahrzeuge wurde in Nideggen und in Höhe der Ortschaft Drove durch Polizeibeamte abgeleitet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung