Polizei Düren

POL-DN: 05100401 Von Unbekannten geschlagen

    Düren (ots) - Ein 19-Jähriger aus Jülich und seine 16-jährige Begleiterin aus Düren wurden am Montagabend Opfer von zwei jetzt durch die Polizei gesuchten jüngeren Männern. Die Tatverdächtigen fügten den Geschädigten gemeinschaftlich Verletzungen zu.

    Gegen 23.40 Uhr waren die jungen Leute zu Fuß in der Nähe des Konrad-Adenauer-Parks unterwegs, als sie von den Unbekannten angegangen wurden. Zunächst wurde der 19-Jährige mit dem Hinweis konfrontiert, er habe zuvor einen der Tatverdächtigen beleidigt. Dann wurde er auf eine Wiese im Einmündungsbereich zwischen der Dr.-Kotthaus-Strasse und der Dechant-Vaßen-Strasse gezogen und von beiden Männern unter Verwendung eines Holzstocks geschlagen und getreten. Als die 16-Jährige versuchte, die Beteiligten zu trennen, wurde sie beleidigt und ebenfalls mit dem Stock geschlagen. Anschließend entfernten sich die Täter in Richtung Kölnstraße.

    Eine durch die hinzu gerufene Polizei veranlasste Fahndung verlief ohne Erfolg. Die Geschädigten wollten sich selbstständig in ambulante Behandlung begeben. Nach ihren Angaben sind die beiden Flüchtigen vermutlich türkischer Abstammung.

    Einer von ihnen ist etwa 180 cm groß, braun gebrannt und hatte einen Kinnbart. Er trug eine goldene Halskette und war mit einem dunklen Kapuzenpulli bekleidet. Der Andere ist etwa 185 cm groß und dick. Er hatte schwarz-blonde Haare, die in der Mitte nach oben gegelt waren. Seine Bekleidung bestand aus einer dunklen Jeanshose und einem schwarzen Pullover.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-680 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: