Polizei Düren

POL-DN: 05082401 Ehepaar überfallen

    Düren (ots) - Am Dienstagnachmittag kam es im Stadtteil Echtz zu einer Raubstraftat zum Nachteil eines 61 und 63 Jahre alten Ehepaares. Zwei noch unbekannte Täter drangen in ihr Haus ein und erbeuteten Bargeld und Schmuck.

    Kurz vor 17.00 Uhr verschafften sich die mit dunklen Sturmhauben maskierten Männer Zugang in das Wohnhaus der Geschädigten in der Breite Straße. Die 63-jährige Frau wurde von einem der Männer bereits an der Haustür mit einer kleinen, schwarzen Handfeuerwaffe bedroht und an den Haaren erfasst. Anschließend wurde sie in der Küche mit Kabelbindern und Klebeband gefesselt. Da sie dabei um Hilfe schrie, erhielt sie mit der Schusswaffe einen Schlag auf den Kopf, so dass sie eine stark blutende Platzwunde erlitt. Der hinzu kommende 61-jährige Ehemann wurde ebenfalls von den Tätern überwältigt und gefesselt. Die Männer, die während der Tat an ihren Händen Einweghandschuhe trugen, öffneten einen Tresor und entnahmen daraus einen kleinen Bargeldbetrag. Aus dem Schlafzimmer der Wohnung eigneten sie sich Schmuck in noch nicht bekannter Menge an.

    Beide überfallene Personen konnten sich nach dem Verschwinden der Unbekannten selbst befreien und über Notruf die Polizei verständigen. Nach Eintreffen der Rettungsdienste wurden sie zu einer ambulanten ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

    Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bisher ohne Erfolg.

    Bei den Tätern soll es sich um Deutsche handeln. Sie sprachen Hochdeutsch mit rheinischem Einschlag. Einer von ihnen ist etwa 180 bis 190 cm groß und hat eine kräftige Figur. Er trug möglicherweise eine dunkle Lederjacke, eine dunkle Jeanshose sowie dunkle Schuhe mit dicker Sohle (eventuell Arbeitsschuhe). Der Zweite ist etwas kleiner und hat dunkelblondes, längeres Haar.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: