Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 03.07.2005

    Düren (ots) - Verkehrsunfälle

    Düren. Nach dem Besuch einer Gaststätte auf der Binsfelder Straße versuchte eine 42-jährige Frau aus Düren am frühen Sonntagmorgen mit ihrem Pkw zu fahren. Aufgrund ihres Alkoholkonsums endete die kurze Fahrt bereits nach dem Abbiegen auf die Pfalzstraße. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen Palisaden und Pfosten eines angrenzenden Grundstücks. Danach stieß ihr Pkw gegen einen parkenden Pkw, der wiederum gegen ein anderes Fahrzeug geschoben wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4000,- EUR. Die Fahrerin blieb unverletzt. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen.

    Jülich. Am 02.07.05, gegen 10:50 Uhr, stellte ein 51jähriger aus Jülich in der Märkischen Straße seinen Pkw ab. Beim Aussteigen aus dem Fahrzeug übersah er einen 75jährigen Radfahrer, ebenfalls aus Jülich, der gegen die geöffnete Fahrzeugtür stieß und anschließend stürzte. Dabei zog sich dieser Kopfverletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen dem Jülicher Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verblieb. An den Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden.

    Trunkenheitsfahrten

    Stockheim. Samstagmittag setzte ein Ehepaar die Polizei in Düren über einen Vorfall auf der B 56 in Kenntnis. Das Paar wurde auf der Fahrt in Richtung Düren ab Froitzheim durch einen sehr dicht auffahrenden PKW bedrängt, der dann schließlich in Höhe der "Automeile" eine wartende Fahrzeugschlange vor der "Rot" zeigenden Ampel über die Linksabbiegerspur überholte. Die Ampel passierte er dabei, mit hoher Geschwindigkeit, bei Rot. Der blaue Kleinwagen soll vorne rechts einen frischen Unfallschaden gehabt haben. Der Fahrer konnte beschrieben werden. Anschließende Ermittlungen beim Fahrzeughalter in Euskirchen ergaben, dass dem Sohn des Halters am Morgen nach einer Verkehrsunfallflucht aufgrund seiner Alkoholisierung eine Blutprobe entnommen worden war. Hierbei wurde sein Führerschein einbehalten. Die Fahrerbeschreibung aus dem Dürener Vorfall stimmt mit dem Aussehen des Unfallflüchtigen überein.

    Nörvenich. Am Freitag, dem 01.07.2005, gegen 23:25 Uhr, wurde der PW Kreuzau telefonisch mitgeteilt, das ein 51-jähriger Mann aus Nörvenich angetrunken mit seinem PKW in der Ortslage Nörvenich fahrt. Der 51-jährige wurde in einer Wohnung angetroffen. Er stritt die Trunkenheitsfahrt ab. Ein Alko-Test ergab 1,4 Promille. Aufgrund der eindeutigen Zeugenaussagen wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

    Einbruch in Bekleidungsgeschäft

    In der Nacht zu Freitag, dem 01.07.2005 hebelten bislang unbekannte Täter die Eingangstüre eines Bekleidungsgeschäftes in Linnich auf. Ein Großteil der ausgelegten Ware wurde entwendet. Es soll sich um hochwertige Bekleidung mit einem geschätzten Einkaufswert von ca. 10.000 EUR handeln.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: