Polizei Düren

POL-DN: 0501032 Adventskranz fing Feuer

    Düren (ots) - Düren - Zwei Menschen mussten am frühen Sonntagmorgen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem ein Adventskranz aus noch nicht geklärter Ursache in Brand geraten war. Das Feuer konnte durch Bewohner des Hauses gelöscht werden, so dass kein Gebäudeschaden entstand.

    Gegen 00.40 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus in der Karlstraße entsandt. Ein 60 Jahre alter Wohnungsinhaber hatte das in Flammen stehende Weihnachtsgesteck in seinen Wohnräumen bemerkt und versucht, es in einem Handwaschbecken zu löschen. Da aus seiner Armatur allerdings nur eine spärliche Wassermenge floss, bat er eine Nachbarin, ihm beim Ablöschen behilflich zu sein. Mit mehreren Eimern Wasser gelang es dem 60- Jährigen und der Frau, den Kranz abzulöschen. Allerdings war bereits eine erhebliche Rauchentwicklung entstanden. Da der 60-Jährige und ein 52 Jahre alter Wohnungsnachbar bereits Rauch eingeatmet hatten, wurden sie wegen dem Verdacht auf eine Rauchvergiftung mit einem RTW zu einem Krankenhaus transportiert. Während der 52-Jährige nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen werden konnte, blieb der 60-Jährige vorsorglich über Nacht im Krankenhaus.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: