Das könnte Sie auch interessieren:

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

28.12.2004 – 12:07

Polizei Düren

POL-DN: 0412284 Mit Messer Flucht versucht

    Düren (ots)

Düren - Eine 37 Jahre alte Frau wurde am Montagmittag beim Ladendiebstahl erwischt. Um sich der Strafverfolgung zu entziehen, zückte sie ein Messer. Bei einem anschließenden Gerangel wurde damit ein Angestellter eines Verbrauchermarktes leicht verletzt.

    Die tatverdächtige Frau aus Düren wurde gegen 13.25 Uhr in einem Lebensmittelgeschäft in der Zollhausstraße im Stadtteil Birkesdorf durch das anwesende Personal beim Diebstahl von Haushaltwaren und Nahrungsmitteln beobachtet. Als sie mit dem Diebesgut den Supermarkt verlassen wollte, wurde sie durch zwei Angestellte angesprochen und aufgefordert, die Ware zurückzugeben. Nur mit Mühe konnte die Beschuldigte in ein Büro geleitet werden, wo ihr mitgeführter Rucksack durchsucht werden konnte. Als ihr danach eröffnet wurde, dass die Polizei benachrichtigt wird, versuchte sie zu fliehen. Zur Verstärkung ihres Vorhabens zog sie aus der Jacke ein Cutter-Messer und bedrohte damit das Kaufhauspersonal. Dem 48-jährigen Marktleiter und einem weiteren Bediensteten gelang es schließlich, die Angreiferin zu überwältigen und ihr das Messer abzunehmen. Dabei verletzte sich einer der Männer an der Hand. Er musste sich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus begeben. Bis zum Eintreffen der Polizeibeamten konnte die Frau in einer Toilette eingesperrt werden.

    Da die 37-Jährige sich nicht ausweisen konnte, musste sie zur Feststellung ihrer Identität der Polizeidienststelle zugeführt werden. Die Beamten leiteten gegen sie ein Ermittlungsverfahren ein.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren