Das könnte Sie auch interessieren:

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Der abgebildete Mann steht im Verdacht, letztes Jahr eine Körperverletzung begangen zu haben. ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

14.06.2004 – 12:24

Polizei Düren

POL-DN: 0406144 Illegaler Handel mit Betäubungsmitteln

    Düren (ots)

Linnich - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Gerhart-Hauptmann-Straße wurde in der vergangenen Nacht, gegen 01.30 Uhr, der Pkw eines 23-Jährigen aus Elsdorf angehalten und überprüft. Aus dem Fahrzeug drang starker Marihuanageruch. Beim Fahrer und seinen beiden 23 und 20 Jahre alten Mitfahrerinnen aus Linnich wurden Anzeichen für BTM-Konsum festgestellt. Durchgeführte Drogentests (Drugwipe) verliefen positiv. Bei der Durchsuchung des Fahrers wurde in seiner Hosentasche ein Tütchen mit einem Rest von ca. 0,5 Gramm Marihuana gefunden und sichergestellt. Während der Durchsuchung ließ er ein Päckchen mit 40 Ecstasy-Pillen unter seinem Fahrzeug verschwinden. Dieses wurde sichergestellt. Die drei Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen und der Hauptwache der Polizeiinspektion Jülich zugeführt. Die Durchsuchung der beiden Frauen verlief negativ. Dem 23-Jährigen wurde wegen Fahrens unter BTM-Einfluß eine Blutprobe entnommen.

Da der Verdacht des illegalen Handels mit Drogen bestand, wurden auch die Wohnungen der Beschuldigten mit einem Rauschgiftspürhund durchsucht. Hierbei wurde in der Wohnung der 23-Jährigen in Linnich ein weiteres Päckchen mit 40 Ecstasy-Pillen aufgefunden. In allen Wohnungen wurden Restanhaftungen von BTM festgestellt. Während die 20-Jährige nach Abschluss der Durchsuchungen entlassen wurde, blieben die beiden anderen Beschuldigten in Haft. Die Ermittlungen dauern an./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung