Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

04.11.2003 – 12:44

Polizei Düren

POL-DN: 031104 -4- Zeuge meldete Unfallflucht

    Düren (ots)

031104 -4- Zeuge meldete Unfallflucht

Düren - Am Montagabend, gegen 22.00 Uhr, befuhr ein 31 Jahre alter Mann aus Kaiserslautern mit einem Lkw mit Anhänger die Nordstraße im Stadtteil Birkesdorf von der B 56 kommend. An der Kreuzung mit der Hovener Straße bog er nach rechts in diese ab. Hierbei stieß er gegen einen Ampelmast und riss diesen um. Nach mehrmaligem Rangieren kam er mit seinem Gespann frei. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, der Fahrer stieg nicht aus, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer beobachtete den Vorfall, informierte die Polizei und nahm die Verfolgung auf. Auf der Jakobusstraße im Ortsteil Pier konnte der Lkw durch die Polizei gestoppt werden. Auf Vorhalt räumte der Fahrer die Unfallbeteiligung ein. Er gab an, auf der Suche nach dem „Polizeipräsidium“ zu sein, um den Unfall zu melden. An die Benutzung seines mitgeführten Handys habe er nicht gedacht. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz der auf Grund des zulässigen Gesamtgewichtes von Zugmaschine und Hänger erforderlichen Führerscheinklasse war. Wegen der Unfallflucht wurde sein Führerschein sichergestellt. Der Lkw wurde vor Ort abgestellt, die Tachoscheibe sicherstellt. Gegen den Fahrzeughalter wurde ebenfalls Anzeige erstattet. Der Gesamtschaden wird auf 4.000 Euro geschätzt./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung