Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

16.05.2003 – 13:09

Polizei Düren

POL-DN: 030516 -3- Illegalen BTM-Handel beobachtet

    Düren (ots)

030516 -3- Illegalen BTM-Handel beobachtet

    Düren - Im Rahmen der Bekämpfung der offenen Drogenszene in der Dürener Innenstadt bestreiften Beamte der PI Düren am Donnerstagvormittag den Langemarckpark. Hierbei sahen sie einen 47- Jährigen aus der Szene. Er wurde mehrfach von verschiedenen Personen kontaktiert. Gegen 10.00 Uhr konnten die Beamten den ersten Deal beobachten. Geld wechselte gegen Stoff. Ein 33-Jähriger aus Niederzier hatte ein Bubble Heroin gekauft und sofort in der Mundhöhle versteckt. Die Beamten folgten ihm und seinem 32-jährigen Begleiter. Zwischen Haus der Stadt und Busbahnhof wurden sie angehalten und überprüft. Es gelang ihm dem 33-Jährigen sein Heroin- Bubble herunter zu schlucken und somit die polizeilichen Sicherstellung verhindern.

    Zwischenzeitlich wurde der 47-jährige Dealer von anderen Beamten bei einem weiteren Handel mit einem 35-Jährigen beobachten. Wieder wechselte ein Geldschein gegen Stoff. Als der 35-Jährige abgesetzt vom Park kontrolliert wurde, gab er den Kauf zu. Das BTM hatte er weggeworfen. Es wurde jedoch gefunden und sichergestellt.

Der Dealer verließ kurz darauf den Langemarckpark. Bei einer Überprüfung und Durchsuchung seiner Sachen konnte kein BTM mehr gefunden werden. Die Ermittlungen dauern an./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren