Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Düren mehr verpassen.

10.12.2019 – 14:00

Polizei Düren

POL-DN: Drei Wohnungseinbrüche

POL-DN: Drei Wohnungseinbrüche
  • Bild-Infos
  • Download

Düren/Langerwehe/Jülich (ots)

Drei Wohnungseinbrüche nahm die Polizei am Montag auf.

So wurde in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Zollhausstraße in Birkesdorf eingebrochen. Zwischen 16:00 Uhr und 20:20 Uhr hebelten unbekannte die verschlossene Wohnungstür auf. Vermutlich wurden der oder die Einbrecher bei ihrem Tun gestört, denn im Inneren der Wohnung waren keine Veränderungen festzustellen. Auf den ersten Blick wurde auch nichts entwendet.

Ohne Beute blieben die Einbrecher auch an einem Tatort in der Martinusstraße in Schlich. Hier hörte die Bewohnerin gegen 14:50 Uhr merkwürdige Geräusche. Um diesen auf den Grund zu gehen, begab sie sich in Richtung Esszimmer, von wo es über eine Terrassentür nach draußen geht. Dort sah sie zwei Jungen, die gerade dabei waren, die Tür aufzuhebeln. Als die beiden die Frau erblickten, ergriffen sie die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Flüchtigen verlief negativ. Zur Beschreibung konnte die Frau angeben, dass die beiden etwa 12 bis 14 Jahre alt waren. Sie trugen Baseballkappen, waren etwa 160 cm groß und trugen dunkle Kleidung.

Ein Einfamilienhaus im Ginsterweg in Jülich geriet ebenfalls in den Fokus von Einbrechern. Auch hier geschah der Einbruch während der Bewohner zu Hause war. Gegen 17:00 Uhr hielt sich dieser sich im Obergeschoss auf, als er ein stumpfes Geräusch hörte. Da er sich zunächst nichts dabei dachte, kümmerte er sich nicht gleich darum. Als er gegen 17:15 Uhr ins Erdgeschoss kam, musste er feststellen, dass Unbekannte zunächst den Rollladen an der Terrassentür hochgeschoben und diese dann aufgehebelt hatten. Offenbar betraten der oder die Einbrecher die Räumlichkeiten auch hier nicht, denn nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet. Wahrscheinlich bemerkten sie, dass doch jemand zu Hause war.

In allen Fällen hat die Kriminalpolizei Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 110 zu jeder Zeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren
Weitere Meldungen: Polizei Düren