Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDKH: Brand im sogenannten "Völkerring" in der Rüdesheimer Straße in Bad Kreuznach - sechs Personen leicht verletzt

Bad Kreuznach - Rüdesheimer Straße (ots) - Am 19.03.2019 gegen 21:48 Uhr meldet ein Anwohner, dass ein Haus ...

POL-WL: Öffentlichkeitsfahndung nach Raubüberfall auf Tankstelle

Hollenstedt (ots) - Am Donnerstag, 28.02.2019, gegen 21:50 Uhr kam es in 21279 Hollenstedt, Gewerbestraße 1, ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

25.09.2018 – 13:50

Polizei Düren

POL-DN: Exhibitionist im Feld

Nideggen (ots)

Die Polizei ermittelt derzeit in einem Fall von sexueller Nötigung. Eine bislang unbekannte männliche Person hatte sich einer Spaziergängerin in unsittlicher Weise gezeigt und sie bedrängt.

Die Tat ereignete sich am Mittwoch, den 19.09.2018. Eine 47 Jahre alte Frau aus Hürtgenwald war gegen 11:20 Uhr als Spaziergängerin auf einem Feldweg zwischen den Ortschaften Nideggen Rath und Kreuzau Boich unterwegs, als ihr plötzlich jemand von hinten auf die Schulter tippte. Die 47-Jährige drehte sich um und sah sich einem ihr fremden Mann gegenüber. Dieser forderte sie auf, kurz stehen zu bleiben, damit er vor ihren Augen sexuelle Handlungen an sich selbst vornehmen könne. Im Anschluss an diese Ankündigung zog der Fremde seine Hose herunter und begann zu onanieren.

Der Täter stellte sich der Hürtgenwalderin in den Weg, so dass diese nicht an ihm vorbei gehen konnte. Als die Frau allerdings zum Handy griff, sah ihr Angreifer von einer weiteren Tatausführung ab und flüchtete in Richtung Boich. Die Polizei fahndete nach dem Flüchtigen, konnte ihn jedoch nicht mehr antreffen. Er wird beschrieben als junger Mann im Alter von etwa 17 bis 20 Jahren. Er ist geschätzte 1,80 m groß und von schmaler Statur. Er hat eine blasse Hautfarbe und dunkles, dünnes Haar, trägt ein Ziegenbärtchen und eine Brille. Zur Tatzeit war der Gesuchte bekleidet mit einer kurzen Hose, einer grauen Kapuzenjacke mit Reißverschluss und Turnschuhen. Insgesamt wies er ein ungepflegtes Erscheinungsbild auf.

Hinweise auf die Person nimmt die zuständige Sachbearbeiterin der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02421 949-8122 entgegen. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten ist die Leitstelle der Polizei jederzeit unter der Nummer 02421 949-6425 zu erreichen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell