Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

25.11.2002 – 12:35

Polizei Düren

POL-DN: 021125 -3- Haschisch in nicht geringer Menge sichergestellt

POL-DN: 021125 -3- Haschisch in nicht geringer Menge sichergestellt
  • Bild-Infos
  • Download

    Düren (ots)

021125 -3- Haschisch in nicht geringer Menge sichergestellt

  Heimbach - Durch die Polizei wurden ca. 57 Kg Haschisch in einer Wohnung in Heimbach aufgefunden und sichergestellt. Es handelt sich um die größte Menge Haschisch, die bisher im Kreis Düren aufgefunden wurde. Sie hat einen Verkaufswert von etwa 600.000 Euro. Der Tatverdächtige befindet sich in Untersuchungshaft.

  In der Nacht zum 07.07.2002 wurde ein 38-jähriger Mann, der seit dem Jahre 2001 in Heimbach wohnhaft ist, in Köln festgenommen. Er stand im Verdacht, dort beim "Summer Jam Festival" gefälschte Eintrittskarten verkauft zu haben. Bei der Wohnungsdurchsuchung fand die Polizei das Haschisch. Es war in kleinen Platten in insgesamt vier großen Behältern deponiert.

  Nach Sicherstellung der Betäubungsmittel und der Inhaftierung des Mannes durch das Amtsgericht Köln konzentrierten sich die Ermittlungen der Polizei insbesondere auf die Herkunft des Haschisch und auf den Abnehmerkreis des Mannes. Da der Tatverdächtige bereits einschlägig in Erscheinung getreten war, wurden auch seine finanziellen Verhältnisse beleuchtet. Im Rahmen der Gewinnabschöpfung konnten ein fünfstelliger Euro-Betrag und sein Fahrzeug sichergestellt werden, da der Verdacht bestand, dass es sich hierbei um Erträge aus illegalen Geschäften handelt.

  Das Ermittlungsverfahren wurde jetzt an die Staatsanwaltschaft Aachen abgegeben. Von dort wird in Kürze die Anklage gegen den Mann erhoben.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung