Polizei Düren

POL-DN: 021018 -7- Hundebesitzer bedroht

    Düren (ots) - 021018 -7- Hundebesitzer bedroht

Jülich - Nach Angaben des 49-jährigen Geschädigten aus Jülich ging dieser am Donnerstagabend mit seinem Hund im Bereich der Straße Niederfeld/Zur Inde im Stadtteil Kirchberg Gassi. Hierbei trafen sie auf einen 19-Jährigen aus Jülich, der ebenfalls mit seinem Hund unterwegs war. Die Hunde kläfften sich an und die beiden Hundebesitzer gerieten in verbalen Streit. Es kam zu Beleidigungen von Seiten des 29-Jährigen. Dieser drohte schließlich:"Ich geh jetzt einen Baseballschläger holen und schlage ihn die in die Fresse. Danach ging er weg. Darüber kam ein 21-Jähriger und beleidigte den 49-Jährigen ebenfalls. Jetzt erschien der 19-Jährige wieder und fuchtelte mit einer Waffe vor dem Geschädigten und drohte:"Beim nächsten Mal erschieße ich dich und deinen Hund!" Die Kontrahenten trennten sich. Der 49-Jährige informierte die Polizei. Der beschuldigte 19-Jährige wurde in der elterlichen Wohnung angetroffen. Neben der Mutter befanden sich der vorgenannte 21- Jährige und ein weiterer 19-Jähriger in der Wohnung. Der Sachverhalt wurde im Wesentlichen von dem Beschuldigten bestätigt. Über den Verbleib der Waffe wollte er jedoch keine Angaben machen. Daraufhin wurde die Wohnung durchsucht. Die Waffe, eine Schreckschusspistole mit Magazin und Munition, wurde aufgefunden und sichergestellt. Ebenfalls wurde eine Soft-Air-Pistole sichergestellt. Der 19-Jährige gab an, dass beide Waffen ihm gehörten. Weiterhin fand die Polizei ein Kleinkalibergewehr. Hier gab die Mutter an, das dieses ihres sei. Es wurde ebenfalls sichergestellt. Auf dem Tisch in einem Nebenzimmer, in dem sich die jungen Männer aufhielten, lag offen ein Holzbrett und ein Wiegemesser, beides mit BTM-Anhaftungen. In einem Rucksack fanden die Beamten ein Minigripptütchen mit Marihuana und in Cellophanpapier weißes Pulver (Amphetamine). Bei der anschließenden Durchsuchung der Zimmer des 21- Jährigen und des zweiten 19-Jährigen wurden weitere BTM-Utensilien mit BTM-Anhaftungen gefunden und sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an./me

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: