Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Über Eisplatte geschleudert und überschlagen - Autofahrer auf der A 1 schwer verletzt

Münster (ots) - Auf der Autobahn 1 Richtung Osnabrück sind zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Münster-Nord ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

04.06.2002 – 11:42

Polizei Düren

POL-DN: 020604 -5- (Jülich) Radfahrerin angefahren - Verursacher ist flüchtig

    Düren (ots)

020604 -5- (Jülich) Radfahrerin angefahren - Verursacher ist flüchtig   Jülich - Montagmorgen, gegen 09.50 Uhr, befuhr eine 16-Jährige aus   Jülich mit ihrem Fahrrad den Propst-Bechte-Platz aus Richtung der   Schule kommend in Richtung Aachener Straße. Zur gleichen Zeit befuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw die Aachener   Straße von der Ellbachstraße in Richtung Propst-Bechte-Platz. Als   die 16-Jährige mit ihrem Fahrrad die Fahrbahn der Aachener Straße an einer Fußgängerfurt überquerte, hielt der unbekannte   Verkehrsteilnehmer seinen Pkw zunächst an. Nachdem die Radfahrerin   fast die Fahrbahn überquert hatte, fuhr plötzlich der Pkw-Fahrer   weiter. Dabei streifte er das Schutzblech des hinteren   Fahrradreifen. Durch die Berührung kam die 16-Jährige zu Fall und   erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Verursacher beschimpfte die   Radfahrerin und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um das   Unfallgeschehen zu kümmern. Die Verletzte wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Das Fahrrad wurde geringfügig beschädigt. Bei dem   flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Pkw, Mercedes,   mit Dürener Kennzeichen handeln. Die hinteren Seitenscheiben sind   mit einer schwarzen Folie verklebt. Der flüchtige Verkehrsteilnehmer wurde wie folgt beschrieben: männlich, ca. 25 Jahre alt, kurze,   blonde, "gegelte" Haare. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion in Jülich unter Telefon (0 24 61) 62 70 erbeten.(Weiß)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren