Polizei Düren

POL-DN: Alarmanlage meldet Einbruch

Düren (ots) - Gleich zweimal schlug eine Alarmanlage am Sonntagmorgen an. In beiden Fällen konnte der Täter unerkannt entkommen.

Gegen 05:55 Uhr brach der erste Alarm in der Werkstatt am Friedrich-Ebert-Platz aus. Umgehend begab sich ein Berechtigter zu dem Objekt und stellte nicht nur eine Beschädigung fest, sondern erblickte auch einen fremden Mann in den Räumlichkeiten. Die alarmierte Polizei umstellte das Gebäude und durchsuchte es im Anschluss. Von dem Dieb fehlte aber jede Spur. Gut zwei Stunden später meldete sich die Sicherungseinheit erneut. Nun hatte der Täter versucht, durch ein Fenster in das Innere zu gelangen. Wie auch zuvor konnte er jedoch entkommen.

Beamte der Kriminalpolizei nahmen den Tatort in Augenschein und entdeckten dabei mehrere Spuren des Täters. Diese wurden gesichert und unterliegen aktuell der Auswertung. Der Mann, der beim ersten Einbruch gesehen wurde, kann wie folgt beschrieben werden: Er ist etwa 170 bis 180 cm groß und 20 bis 25 Jahre alt. Er hatte kurze, bräunliche Haare und einen Dreitagebart. Bekleidet war er zur Tatzeit mit einem weißen Sweatshirt oder Kapuzenpullover, das oder der eine dunkle und breite Applikation auf der Brust aufwies.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: