Polizei Düren

POL-DN: Kurze Ohnmacht führte zu Unfall

Jülich (ots) - Am Freitagnachmittag kam eine Autofahrerin auf der L 253 in Höhe der Ortschaft Broich von der Fahrbahn ab. Nach Angaben der Frau hatte sie während der Fahrt plötzlich das Bewusstsein verloren.

Gegen 14:15 Uhr war die 68-Jährige aus Jülich, von Tetz kommend, auf der Landesstraße in Fahrtrichtung Jülich unterwegs. Ohne äußere Einwirkung war die Fahrerin, so auch Zeugen, plötzlich nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen prallte gegen einen Mast mit Verkehrsschildern und blieb unfallbeschädigt stehen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird insgesamt auf bis zu 4000 Euro geschätzt.

Vorsorglich wurde die äußerlich unversehrt gebliebene Fahrerin durch eine RTW-Besatzung einem Krankenhaus zugeführt. Das beschädigte Auto musste durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geholt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: