Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

31.03.2016 – 13:29

Polizei Düren

POL-DN: Pkw-Aufbrecher unterwegs

Kreis Düren (ots)

Mehrere Fälle von Diebstählen aus Autos musste die Polizei am Mittwochmorgen aufnehmen.

In Vossenack wurden drei Fahrzeuge von Dieben angegangen. In der Straße Dürenhardt wurden zwei und im Germeter ein Auto ausgeräumt. Die Tatzeit liegt in allen Fällen zwischen Dienstag, 21:00 Uhr, und Mittwoch, 07:30 Uhr. Abgesehen von der räumlichen Nähe haben die drei Taten die Begehungsweise gemeinsam. Es konnte vor Ort nicht festgestellt werden, wie der oder die Täter ins Innere der Fahrzeuge gelangten. Entwendet wurde unter anderem Werkzeug und ein Navigationsgerät.

In der Töpferstraße in Gereonsweiler mussten zwei Autobesitzer am Mittwochmorgen feststellen, dass in ihre Fahrzeuge eingebrochen worden war. Während bei einem Fahrzeug die Seitenscheibe eingeschlagen wurde, konnte bei dem anderen Fahrzeug nicht festgestellt werden, wie der oder die Täter dieses öffneten. Entwendet wurde unter anderem eine Damenhandtasche samt Inhalt.

In der Dürener Innenstadt wurde in der Nacht zu Mittwoch an zwei Fahrzeugen Scheiben eingeschlagen und in einem Fall ein Navigationsgerät entwendet. Die Tatorte liegen in der Gartenstraße und der Uhlandstraße.

Auf der Ringstraße in Birkesdorf beobachteten zwei Zeugen in der Nacht zu Donnerstag, wie sich zwei jüngere Männer an einem Fahrzeug zu schaffen machten. Einer öffnete das Auto, während der andere offensichtlich Schmiere stand. Sie bemerkten wohl, dass sie entdeckt worden waren, denn sie entfernten sich ohne Beute. Eine Fahndung im Nahbereich blieb erfolglos. Zur Beschreibung konnte lediglich gesagt werden, dass es sich um zwei dunkel gekleidete jüngere Männer handelte. Einer trug eine dunkle Mütze, der andere eine gestreifte.

Zeugen, die an den jeweiligen Tatorten verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich telefonisch mit der Leitstelle der Polizei in Düren unter der Telefonnummer 02421 949-6425 in Verbindung zu setzen.

In diesem Zusammenhang weist die Dürener Polizei darauf hin, Wertgegenstände wie Handtaschen oder Navigationsgeräte nicht im Fahrzeug zu belassen, um Tatanreize zu vermeiden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell