Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

LPI-GTH: Öffentlichkeitsfahndung - Wer erkennt diese Männer?

Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Am 18.12.2018 um 13:50 Uhr betraten drei unbekannte Männer ein ...

12.10.2015 – 11:49

Polizei Düren

POL-DN: Sechs auf einen Streich

Düren (ots)

Gleich sechs Tatbestände verwirklichte am Sonntagnachmittag ein 29 Jahre alter Rollerfahrer aus Düren und handelte sich damit eine satte Strafanzeige ein. Er war zuvor geflüchtet, als ihn eine Streifenwagenbesatzung kontrollieren wollte.

Die Polizeibeamten forderten den Mofafahrer gegen 17:30 Uhr in der Nikolaus-Otto-Straße mit der Leuchtschrift " Stopp Polizei" auf dem Dach des Polizeiautos auf anzuhalten. Der Fahrer kam dem auch zunächst nach. Als die Beamten jedoch aussteigen wollten, setzte der Dürener seine Fahrt unvermittelt in Richtung B 56 fort. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung fanden die Polizisten den abgestellten Roller. Eine Überprüfung des Kennzeichens des Kleinkraftrads ergab, dass dieses als entwendet gemeldet war. Mit Hilfe aufmerksamer Bürger konnte der Flüchtige in der Rudolf-Diesel-Straße gestellt und durchsucht werden. Dabei fiel den Gesetzeshelfern Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes auf. Dieser gab an, neben "ein paar Bier" auch verschiedene Betäubungsmittel zu sich genommen zu haben. Außerdem habe er an dem Mofa manipuliert, so dass es nun 70 km/h statt zuvor 50 km/h führe. Eine Fahrerlaubnis besitze er jedoch nicht. Die Ordnungshüter boten dem 29-Jährigen einen freiwilligen Atemalkoholtest an. Dieser ergab einen Wert von 0,28 Promille. Daraufhin wurde dem Verkehrssünder auf der Polizeiwache Düren eine Blutprobe entnommen und sein Fahrzeug beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung