Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

07.01.2002 – 11:09

Polizei Düren

POL-DN: 020107 -3- (Düren/Jülich) Fahren unter Einfluss berauschender Mittel

      Düren (ots)

020107 -3- (Düren/Jülich) Fahren unter
Einfluss berauschender Mittel

    Düren - In der Nacht zu Sonntag, gegen 02.30 Uhr, wurde auf der Straße «Altenteich» ein 26-Jähriger aus Düren mit seinem Pkw angehalten und kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten Anzeichen für BTM-Konsum beim Fahrer fest. Bei einer Durchsuchung von Fahrzeug und Betroffenem wurde ein Tütchen Marihuana gefunden uns sichergestellt. Der 26-Jährige wurde der Hauptwache der PI Düren zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

    Sonntagmorgen, gegen 05.05 Uhr, wurde auf der Birkesdorfer Straße im Stadtteil Hoven im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle ein 21-Jähriger aus Düren mit seinem Pkw angehalten. Bei der Überprüfung wurde in der Atemluft des Fahrers Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen AAK-Wert von 0,59 mg/l. Auf der Hauptwache wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

    Jülich - Sonntagnacht, gegen 23.50 Uhr, wurde auf der Lorsbecker Straße ein 25-Jähriger aus Jülich mit seinem Pkw angehalten und kontrolliert. Bei Fahrer wurden Anzeichen für Drogenkonsum festgestellt. Nach anfänglichem Leugnen gab er schließlich zu, gegen 01.00 Uhr einen Joint geraucht zu haben. Auf der Hauptwache der PI Jülich wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung