Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

05.10.2001 – 12:10

Polizei Düren

POL-DN: 011005 -01-(Jülich) Einbrecher nach Fahndung festgenommen

      Düren (ots)

011005 -01-(Jülich) Einbrecher nach Fahndung
festgenommen

    Jülich - Zeugen beobachteten am späten Donnerstag abend auf der Kleinen Rurstraße, wie ein Mann gegen 22.05 Uhr mit einem Sperrpoller eine Schaufensterscheibe einer Boutique einschmiss und aus der Auslage eine bekleidetete Schaufensterpuppe entwendetete. Sie alarmierten die Polizei. Im Rahmen einer Sofortfahndung wurde der mutmaßliche Einbrecher mit dem auffälligen Diebesgut unterm Arm gegen 22.20 Uhr von einer Fahndungsstreife auf einem Hinterhof angetroffen und angesprochen. Daraufhin warf dieser die Puppe weg und versuchte zu entkommen. Auf seiner Flucht lief er gegen 22.25 Uhr einer anderen Fahndungsstreife in die Arme, die ihn festnahm. Die Puppe und ihre Bekleidungsstücke, die der Täter zwischenzeitlich in seine Kleidung gesteckt hatte, wurden sichergestellt. Bei dem Festgenommenen handelte sich um einen 33-Jährigen aus Jülich, der erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Auf der Hauptwache ergab eine Alco-Test einen AAK Wert von 1,21 mg/l. Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er gegen Mitternacht von der Polizei entlassen. (hwr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren