Polizei Düren

POL-DN: Leichtsinn auf zwei Rädern

Aldenhoven (ots) - Als ein junger Mopedfahrer am Sonntagabend plötzlich die Polizei hinter sich erblickte, verleitete ihn sein schlechtes Gewissen zum Gas geben. Das blieb nicht ohne Folgen.

Gegen 22:20 Uhr fuhr ein 17-Jähriger aus dem Gemeindegebiet mit einem Motorroller durch den Ort hinter einem Pkw her, in dem der Halter des Zweirads und weitere junge Leute saßen. Allerdings hatte der Fahrer des Kleinkraftrades dabei weder das Licht eingeschaltet, noch einen Helm auf dem Kopf. Zudem war das Kraftrad durch unerlaubte technische Manipulationen einer Leistungssteigerung unterzogen worden. Das alles mag im Kopf des jungen Fahrers schlagartig Besorgnis erweckt haben, nämlich in der Sekunde, als er plötzlich einen Streifenwagen hinter sich erblickte. Die Beamten waren natürlich auf den Fahrer aufmerksam geworden, der aber blitzschnell einen Entschluss fasste und sein Heil in der Flucht suchte. Der Unbehelmte gab Gas, befuhr eine Einbahnstraße in die verkehrte Richtung und geriet dann aber beim Abbiegen von der Uhlandstraße auf die Martinusstraße gegen die Bordsteinkante. Der 17-Jährige stürzte und hatte noch Glück, dass er sich unter anderem nur leichtere Verletzungen an Kopf und Körper zuzog.

Durch die hinzu kommenden Beamten wurde der junge Mann dann im wahrsten Sinne des Wortes verarztet. Zum einen betraf das die Wundabdeckung diverser Schürfungen. Dann aber auch die hoheitliche Segnung mit einem Strafverfahren, da er nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besitzt. Gegen den 15-jährigen Fahrzeughalter, der seine frisierte Maschine verliehen hatte, wurde ebenfalls ein Ermittlungsvorgang eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: