Polizei Düren

POL-DN: Fahrradfahrerin wurde schwer verletzt

Düren (ots) - Eine 56-jährige Dürenerin verursachte am Montagnachmittag einen Verkehrsunfall, bei dem sie selbst schwer verletzt wurde. Aufgrund des zum Unfallzeitpunkt herrschenden Sprühregens trug die Radfahrerin eine Kapuze, wodurch ihre Sicht eingeschränkt wurde.

Bei der Unfallörtlichkeit handelt es sich um die Kreuzung Veldener Straße / Malteserstraße im nördlichen Stadtbereich. Die 56 Jahre alte Frau befuhr gegen 17:00 Uhr mit ihrem Fahrrad die Malteserstraße von der Paradiesstraße kommend Richtung Neue Jülicher Straße. An der Unglücksstelle beabsichtigte sie, die Fußgängerfurt zu benutzen. Sie fuhr allerdings trotz Rotlicht zeigender Fußgängerampel auf die Straße und wurde von einer 52-jährigen Pkw-Fahrerin aus Hürtgenwald erfasst, welche die Veldener Straße von der Zollhausstraße kommend in Richtung Philippstraße befuhr.

Der Zusammenstoß ereignete sich unmittelbar vor den Augen von auf Streife befindlichen Polizisten. Diese eilten der offensichtlich verletzten Fahrradfahrerin sofort zur Hilfe. Durch einen Notarzt und weitere Rettungskräfte erfolgte die Erstversorgung am Unfallort. Dennoch musste die Verunglückte mittels Krankenwagen in ein Krankenhaus verbracht werden, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: