Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

21.07.2014 – 11:56

Polizei Düren

POL-DN: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 56

Kreuzau (ots)

Bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge sind am Samstagmittag zwei Personen verletzt worden. Der Unfallverursacher hatte seine Kontrahentin offensichtlich übersehen.

Um 13:55 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von dem Crash in Höhe der beampelten Einmündung zur L 327. Hier hatte ein 67-Jähriger aus Kerpen, im Beisein seiner 58-Jährigen Beifahrerin, mit seinem Pkw die B 56 von der Ortslage Soller kommend in Richtung Düren befahren, als er bei für ihn geltendem Grünlicht nach links in Richtung Niederau abbiegen wollte. Zeitgleich näherte sich in entgegen gesetzter Richtung eine 18 Jahre alte Frau aus Kreuzau, die mit ihrem Wagen weiter geradeaus auf der B 56 nach Soller fahren wollte. Auch sie fuhr bei Grünlicht in den Einmündungsbereich ein, wo sie von dem Unfallverursacher offensichtlich übersehen wurde. Als dieser seinen Abbiegevorgang einleitete, kam es zum Zusammenstoß beider Autos. Sie wurden herumgeschleudert und kamen quer zur Fahrbahn zum Stehen. Während der 67-jährige unverletzt blieb, wurden die beiden Frauen umliegenden Krankenhäusern zugeführt. Seine Beifahrerin konnte nach ambulanter Behandlung leicht verletzt nach Hause entlassen werden. Die 18-Jährige verblieb jedoch stationär.

Durch die eingesetzten Beamten wurde der Unfall aufgenommen und eine Anzeige gegen den Kerpener gefertigt. Im Zuge dessen mussten auch die Fahrzeuge beider Beteiligter von der Unfallstelle abtransportiert werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Allein der Sachschaden wurde in der Summe auf mehr als 15000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung