Polizei Düren

POL-DN: Einbrecher hatten zum Teil leichtes Spiel

Kreis Düren (ots) - Während bislang unbekannte Täter in Kreuzau und im Nörvenicher Ortsteil Oberbolheim nach bekanntem Muster Tür und Fenster zum Zweck des Einbruchs aufhebelten, hatten sie anderen Orts leichtes Spiel. Mittels eines aufgefundenen Haustürschlüssels konnten sie problemlos die Räumlichkeiten eines Wohnhauses in Düren betreten.

Ein freistehendes Einfamilienhaus in der Heribertstraße in Kreuzau war am Samstag das Ziel von Einbrechern. Im Zeitraum zwischen 15:00 Uhr und 21:30 Uhr drangen sie gewaltsam in das dort gelegene Gebäude ein. Gleich in mehreren Etagen durchsuchten sie anschließend das Mobiliar nach Wertgegenständen und konnten neben vorgefundenem Bargeld auch Elektronikartikel und Bekleidung an sich nehmen.

Bei der Rückkehr zu ihrem Einfamilienhaus in der Antoniterstraße in Oberbolheim am späten Samstagabend mussten die Bewohner auch dort eine unliebsame Entdeckung machen. Nachdem sie gegen 18:00 Uhr das Gebäude verlassen hatten, waren Personen gewaltsam in das Haus eingebrochen. Bargeld, Uhren, Wandbilder und Schmuck konnten die Täter erbeuten, nachdem sie sich zuvor durch das Aufhebeln eines Fensters Zutritt verschafft hatten.

Weniger Aufwand betreiben mussten bislang Unbekannte, die ebenfalls am Samstagabend in Krauthausen aktiv waren. In der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 00:30 Uhr war ihnen beim Betreten einer nur eingeschränkt gesicherten Garage ein dort befindlicher Haustürschlüssel in die Hände gefallen. Mittels des Schlüssel betraten sie anschließend das Reihenhaus an der Kreuzauer Straße. Zumindest Bargeld konnten die bislang unbekannten Täter erbeuten.

Sofern aufmerksame Zeugen Beobachtungen gemacht haben, die mit den beschriebenen Taten in Verbindung stehen könnten, werden diese gebeten, ihre Feststellungen an die Notrufnummer 110 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: