Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 17.11.2013

Düren (ots) - Ereignisse und Meldungen

131117 - 1 Täter hatte es auf Handy abgesehen

Düren. Am Samstagabend gegen 21:00 Uhr wurde ein Jugendlicher nach dem Besuch eines Handballspieles in der Sporthalle des Schulgeländes am Kommgartenweg auf der Schillingsstraße von hinten kommend von einer männlichen Person angegangen. Ziel des bislang unbekannten Täters war die gewaltsame Erlangung des Handys des Opfers. Dieses konnte sich jedoch aus der Gewalt des Angreifers befreien und zur nahegelegenen Tankstelle an der Valencienner Straße flüchten. Bei der Tatbegehung ging ein Kopfhörer des Geschädigten verlustig. Zeugen, die sich zuvor ebenfalls in oder vor der Sporthalle in Gürzennich am Kommgartenweg / Ratsstraße ausgehalten haben und ggfs. sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 02421/949-0 in Verbindung zu setzen.

131117 - 2 Wohnungsbrand

Aldenhoven. Am Samstag, 16.11.2013 kam es gegen 13.50 Uhr zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Glückaufstraße in Aldenhoven. Die Wohnungsinhaber befanden sich bei Brandentstehung in einem gegenüberliegenden Haus. Von dort bemerkten sie plötzlich eine starke Rauchentwicklung aus ihrer Wohnung. Die sofort alarmierte Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Es wurde niemand verletzt. Es enstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

131117 - 3 Fahrten unter Drogeneinwirkung

Düren. Am Freitag, 15.11.2013 gegen 09.30 Uhr wurde in der Dechant-Vaßen-Straße ein 29-jähriger PKW-Fahrer aus Düren angehalten. Da die Polizeibeamten den Verdacht des Drogenkonsums hatte, wurde ein Urintest durchgeführt. Da dieser positiv verlief, wurde eine Blutprobe angeordnet und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Düren. Am Freitag, 15.11.2013 um 15.53 Uhr wurde ein 30-jähriger PKW-Führer aus Düren auf der Thomas-Mann-Straße angehalten. Bei einer Befragung räumte er den Drogenkonsum ein. Eine Blutprobe wurde angeordnet und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Düren. Am 16.11.2013 um 16.45 Uhr wurde ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Düren auf der Schenkelstraße angehalten und kontrolliert. Ein durchgeführter Urintest verlief positv auf BtM. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und auf der PW Düren durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Düren. Am 17.11.2013 um 02.15 Uhr wurde ein 25-jähriger Kleinkraftrad-Fahrer aus Düren auf der Kölner Landstraße angehalten und kontrolliert. Auf Befragen gab er an, zuvor Btm konsumiert zu haben. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und auf der PW Düren durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad konnte der 25-Jährige nicht vorweisen.

131117 - 4 Fahrt unter Alkoholeinwirkung

Düren. Am 16.11.2013 um 00:00 Uhr wurde ein 40-jähriger Pkw-Fahrer aus Frechen auf der Aachener Straße angehalten und kontrolliert. Da er starke Ausfallerscheinungen zeigte wurde ein Alco-Test durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,22 mg/l. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und auf der PW Düren durchgeführt. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da er bereits im Juni diesen Jahres beschlagnahmt wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

131117 - 5 Hausbewohnerin überrascht Einbrecher

Kreuzau. Als eine Hausbewohnerin am 16.11.2013 gegen 18.45 Uhr zu ihrem Wohnhaus in der Straße "An der Hardt", Kreuzau-Bogheim, zurückkehrte, stellte sie noch vor Betreten des Hauses ein offenstehendes und beschädigtes Fenster fest. Aus dem Fenster sprang dann eine männliche Person die zu Fuß in Richtung dorfauswärts flüchtete. Die Person wurde als ca. 40 bis 45 Jahre alt, schlank, sportlich, ca. 1,80 m groß beschrieben. Es handelte sich vermutlich um einen Westeuropäer. Die Geschädigte konnte noch beobachten, wie eine zweite Person laufend dazu kam. Diese hatte möglicherweise zuvor "Schmiere gestanden". Beide flüchteten dann in einem schwarzen Kleinwagen, zu dem nichts näheres bekannt ist. Später stellte die Geschädigte fest, dass aus ihrem Haus Bargeld entwendet wurde. Sachdienliche Angaben werden erbeten an Polizei Düren unter 02421/949-0.

131117 - 6 Tageswohnungseinbrüche

Hürtgenwald. Am Freitag, 15.11.2013 zwischen 06.10 Uhr und 14.45 Uhr hebelte ein unbekannter Täter an der Terrassentüre zu einem Wohnhaus in der Frenkenstraße in Großhau. Dann schlug er die Türverglasung ein und öffnete die Tür zum Wohnhaus. Er entwendete Schmuck in noch unbekanntem Umfang und entfernte sich unerkannt vom Tatort.

Titz. Am Freitag, 15.11.2013 gegen 18.00 Uhr kletterte ein unbekannter Täter über eine Mauer und einen Zaun und gelangte hierüber an die Hausrückseite zu einem Wohnhaus in Titz in der Velderstraße. Dort hebelte er zunächst vergeblich an Fenstern und Türen. Dann hebelte er erfolgreich an einem weiteren Fenster und gelangte hierüber ins Wohnhaus. Er durchsuchte sämtliche Räume und Behältnisse. Er entwendete Schmuck und Bargeld. Er entfernte sich unerkannt vom Tatort.

Aldenhoven. Unbekannte Täter versuchten am Samstag, dem 16.11.13 im Zeitraum zwischen 14.30 Uhr und 23.30 Uhr in Aldenhoven, Sudetenstraße, die rückwärtige Terrassentür eines Wohnhauses aufzuhebeln. Als dies mißlang, kletterten sie auf das Wintergartendach, hebelten ein Fenster in der ersten Etage des Einfamilienhauses auf und gelangten hierüber ins Hausinnere. Hier wurden mehre Räume durchwühlt. Zum Umfang der entwendeten Gegenstände konnen noch keine Angaben seitens der Geschädigten gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: