Polizei Düren

POL-DN: Lauter Schrei sorgte für Aufmerksamkeit in der Nachbarschaft

Düren (ots) - Mit dem Trick, einen Einschreibebrief zuzustellen, wollte am Montagmorgen ein noch unbekannter Täter eine Seniorin im Stadtteil Birkesdorf überfallen. Da die Frau sich zur Wehr setzte, floh der Gesuchte. Er wurde aber von Zeugen gesehen, die eine sehr gute Personenbeschreibung von ihm abgegeben haben.

Mehrere Nachbarn der in der Erlenstraße in einem Mehrfamilienhaus wohnenden Geschädigten wurden gegen 08:35 Uhr durch einen lauten Schrei überrascht. Sie konnten anschließend beobachten, wie ein Mann das Haus verließ und zu Fuß in Richtung Akazienstraße davon lief. Zuvor hatte dieser an der Hauseingangstür geklingelt und der 83-Jährigen mitgeteilt, dass er ihr ein Einschreiben zustellen müsse. Daraufhin hatte die Frau ihn ins Haus gelassen, aber ihre Wohnungstür nur einen Spalt weit vorsichtig geöffnet. Der wenig später auf dem Flur erscheinende Unbekannte drückte die Tür mit Gewalt auf. Er trat in die Wohnung, drückte sein Opfer nach hinten und gab ihm einen Schlag auf den Mund. Als die Frau daraufhin laut schrie und dem Angreifer in die Hand biss, flüchtete dieser.

Der Flüchtige hat eine kräftige Statur und kurze Haare. Er war mit einer schwarzen Kappe, einem roten Tuch, einer schwarzen Jacke sowie einer grauen Hose bekleidet. Außerdem trug er einen dunkelgrauen Rucksack auf dem Rücken. Vermutlich hat er sich vor der Tat an den Mülltonnen des Hauses aufgehalten und eine Zigarette geraucht.

Wer zu dem beschriebenen Täter weitere Hinweise an die Polizei geben kann, wird gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421 949-6425 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: