Polizei Düren

POL-DN: Wohnmobil übersehen

Jülich (ots) - Bei der Kollision zwischen einem Pkw und einem Wohnmobil wurden am Mittwochnachmittag zwei Personen verletzt. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt.

Gegen 15:30 Uhr ereignete sich das Unfallgeschehen an der Einmündung des Von-Schöfer-Rings zur L 253. Ein 20 Jahre alter Autofahrer aus Jülich befuhr den Von-Schöfer-Ring und beabsichtigte, nach links in die Landesstraße in Richtung Linnicher Straße einzubiegen. Vorschriftsmäßig hielt er zunächst an dem dortigen Stoppschild an und gewährte dem querenden Verkehr die Vorfahrt. Doch dann lenkte er sein Fahrzeug in den Einmündungsbereich, obwohl von links ein Wohnmobil heran nahte. Bei dem Zusammenstoß wurde der Pkw-Fahrer schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Insassen des Reisecaravans, ein 72 Jahre alter Mann aus Jülich sowie seine 49-jährige Beifahrerin, kamen glimpflicher davon. Die Jülicherin konnte nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden, der Fahrer blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden, sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Höhe des Gesamtschadens wird auf über 20000 Euro geschätzt. Für die Dauer der polizeilichen Unfallaufnahme musste die L 253 gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: