Polizei Düren

POL-DN: Kellerfenster zum Einstieg genutzt

POL-DN: Kellerfenster zum Einstieg genutzt
Logo

Düren/Niederzier (ots) - Im Laufe des Dienstags nutzten Einbrecher die selbe Vorgehensweise, um in zwei Häuser im Kreisgebiet einzusteigen. In Niederzier wurde eine verdächtige Person beobachtet.

Am Vormittag, in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 11:35 Uhr, machten sich bislang unbekannte Täter am Kellerfenster eines Hauses an der Alten Jülicher Straße zu schaffen. Nachdem ihnen dessen Aufhebeln gelang, drangen sie in das Einfamilienhaus ein und durchwühlten bei ihrer Suche nach verwertbarer Beute zahlreiche Schränke und Behältnisse. Ob die Unbekannten tatsächlich fündig wurden und sie etwas stehlen konnten, steht bislang nicht fest.

Ebenfalls durch das Öffnen eines rückwärtig gelegenen Kellerfensters verschafften sich Einbrecher Zugang zu einem Zweiparteienhaus in der Stauferstraße in Huchem-Stammeln. Hier hinterließen die Täter in beiden Wohnungen eine große Unordnung. Vermutlich konnten sie einige Schmuckstücke entwenden. Anwohner hatten die Tat am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr bemerkt und die Polizei informiert. Ein Zeuge erinnerte sich, am Morgen, gegen 09:45 Uhr, vor dem betroffenen Haus von einem Fremden angesprochen worden zu sein. Der unbekannte Mann hatte den Nachbarn nach einem möglichen Arbeitsplatz gefragt. Sein Alter wird auf etwa 40 Jahre und seine Größe auf ungefähr 175 cm geschätzt. Er hat schwarzes Haar, ist von schlanker Statur und stammt vermutlich aus dem osteuropäischen Ausland.

Ob diese Person in Verbindung mit der Einbruchstat steht, konnte bisher nicht ermittelt werden. Zeugen, die in den beiden genannten Fällen Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge geben können, melden sich bitte unmittelbar über die Notrufnummer 110 bei der Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: