Polizei Düren

POL-DN: Raub auf Wettbüro geklärt

Düren (ots) - Ein zu Beginn des vergangenen Monats versuchter Raubüberfall auf eine Spielstätte in der Innenstadt konnte aufgeklärt und drei Täter identifiziert werden. Einer von ihnen befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Am späten Abend des 6. Februar betrat ein maskierter und mit einem Revolver bewaffneter Mann ein Wettbüro in der Arnoldsweilerstraße. Ein ebenfalls vermummter Mittäter von ihm hielt sich zeitgleich im Bereich der Eingangstür auf. Noch bevor es zu einer konkreten Geldforderung kam, schlug der Angestellte des auf Sportwetten spezialisierten Lokals die beiden Angreifer mit Worten in die Flucht, denn er erklärte ihnen, trotz der Maskierung die beiden Männer erkannt zu haben. Diese fühlten sich scheinbar entlarvt und entfernten sich schleunigst über die Albrecht-Dürer-Straße, wo sie in einen dort wartenden und mit einem Fahrer besetzten Pkw stiegen und davon fuhren. Unmittelbar nach dem versuchten Raub kam zufällig ein Streifenwagen an dem Wettbüro vorbei, so dass die Polizeibeamten sofort die Fahndung nach den Flüchtigen einleiten konnten. Zwar wurden die Täter in dieser Nacht nicht mehr aufgegriffen, die weiteren Ermittlungen erhärteten allerdings den Tatverdacht gegen drei Männer aus Düren im Alter von 17, 18 und 19 Jahren.

Nach umfangreichen Auswertungen von Zeugenaussagen, Spuren und Videoaufzeichnungen wurden schließlich auf richterliche Anordnung die Wohnungen der bereits wegen zahlreicher anderer Straftaten bei der Polizei bekannten Verdächtigen, die allesamt Schüler sind, durchsucht.

Der 17- und der 19-Jährige wurden schließlich vorläufig festgenommen. Während der Ältere wieder entlassen wurde, hat ein Richter gegen den Jüngeren mittlerweile die Untersuchungshaft angeordnet. Auch der Dritte im kriminellen Bunde kommt nicht ungeschoren davon, denn alle sehen sich mit dem Tatvorwurf des versuchten Raubes konfrontiert.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: