Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

23.02.2001 – 10:48

Polizei Düren

POL-DN: (Kreis Düren) Trunkenheitsfahrten

    Düren (ots)

010223 -5- (Kreis Düren) Trunkenheitsfahrten

    Kreis Düren - Über Weiberfastnacht ereigneten sich kreisweit keine Verkehrsunfällen, bei denen Alkoholgenuss eine Rolle spielte. Rund 500 Fahrzeuge und Fahrzeugführer wurden bei Kontrollen überprüft. 68 Verkehrsteilnehmer mussten sich einem Alco-Test unterziehen. In 8 Fällen lagen die Promillewerte zwischen 0,4 mg/l und 1,2 mg/l (0,8 bis 2,4 Promille), so dass Anzeigen gefertigt werden mussten.

    In Aldenhoven fuhr Donnerstagnachmittag, gegen 18.30 Uhr, ein 22-Jähriger aus Düren quer durch den Kreisverkehr Frauenrather Straße/-L 136-. Eine anschließend entgegenkommenden Streifenwagen konnte er im letzten Moment ausweichen. Trotz mehrfacher Versuche und eingehender Erklärungen war der junge Mann nicht mehr in der Lage einen Alco-Test durchzuführen. Sein Kommentar. «Ich habe viel zu viel getrunken.» Leider kam die Erkenntnis zu spät. Ihm wurde auf der PI Jülich eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

    In Jülich, auf der Linnicher Straße, fuhr in der vergangenen Nacht, gegen 01.00 Uhr, ein 19-Jähriger aus Linnich mit seinem Krad in extremen Schlangenlinien über die gesamte Fahrbahnbreite. Er konnte bei der Kontrolle nur noch lallen. Sein Alco-Test ergab 1,2 mg/l (2,4 Promille). Eine Blutprobe wurde auf der PI Jülich entnommen. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da er keinen hatte.

    Weitere Feststellungen wurden in Düren, Birkesdorf, Hoven, Merken und Lucherberg getroffen. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren