Polizei Düren

POL-DN: "Brems Dich - rette Leben!" - das Endergebnis der 24 Stundenkontrollen

Kreis Düren (ots) - Mehr als 3900 Fahrzeuge hat die Polizei innerhalb der letzten 24 Stunden im Kreisgebiet hinsichtlich der Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten überprüft. Dabei wurden insgesamt 192 Tempoverstöße registriert. Ein betroffener Autofahrer muss mit einem Fahrverbot rechnen.

Mit dem Ziel, mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu erzielen und damit gleichzeitig die im Jahr 2011 angestiegene Zahl der verletzten Personen bei Verkehrsunfällen zu reduzieren, fand trotz eisiger Temperaturen zwischen Freitagmorgen, 06:00 Uhr, und Samstagmorgen, 06:00 Uhr, der so genannte Blitzermarathon statt, an dem sich auch die Kreispolizeibehörde Düren beteiligt hat. Mit rund 20 Beamten wurden insgesamt 25 Messstellen eingerichtet, die zuvor über die Medien veröffentlicht worden waren. Angesichts der Anzahl der gemessenen Fahrzeuge ist die Übertreterquote als angenehm gering zu bewerten. Die Einsatzkräfte berichteten von insgesamt sehr diszpliniertem Fahren. Ebenso erfreulich ist, dass keiner der überprüften Fahrzeugführer unter Alkohol- oder Drogeneinwirkung gestanden hat.

"Natürlich ist diese besondere Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer an diesem Tag auf die öffentliche Präsenz in den Medien zurück zu führen", stellt Robert Houben, Leiter der Direktion Verkehr in Düren, fest. "Wir hoffen trotzdem darauf, dass wir mit dem Einsatz Nachhaltigkeit erzielt haben und den Fahrzeugführern bezogen auf die hohe Zahl der bei Verkehrsunfällen verletzten oder gar getöteten Personen klar machen konnten, dass Aufmerksamkeit und Verwantwortungsbewusstsein gerade im Straßenverkehr keine Ausnahmen sein dürfen."

Die Radar- und Lasermessungen der Polizei zur Bekämpfung der Hauptunfallursache "Geschwindigkeit" werden bereits in den kommenden Tagen fortgesetzt. Außerdem ist mit einer Wiederholung des "Blitzermarathons" zu rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100 (während der Bürodienstzeiten)
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: