Polizei Düren

POL-DN: (Jülich) Nach Unfallflucht wurde Führerschein beschlagnahmt

      Düren (ots) - 010124 -3- (Jülich) Nach Unfallflucht wurde
Führerschein beschlagnahmt

    Jülich - Am Dienstagmittag, gegen 11:45 Uhr, überquerte ein 60 jähriger Mann aus Jülich als Fußgänger die Große Rurstraße auf der Fußgängerfurt in Höhe Kölnstraße/Wilhelmstraße in Richtung Wilhelmstraße. Er führte ein Fahrrad und einen Hund mit sich. Die Ampel zeigte für ihn Grünlicht. Als er sich schon einige Meter auf der Fahrbahn befand, verspürte er plötzlich einen Schlag am linken Bein und fiel zu Boden. Jetzt erst bemerkte er, dass er von einem Pkw angefahren worden war und dieser sich in Richtung Aldenhoven entfernte, ohne sich um den am Boden liegenden Verletzten zu kümmern. Zeugen halfen dem Verletzten auf und teilten ihm das Kennzeichen des flüchtigen Pkw mit. Anhand des Kennzeichens suchte die Polizei die Halteranschrift auf und traf dort auch den verantwortlichen Fahrzeugführer, ein 20 Jähriger aus Aldenhoven, an. Durch Zeugen konnte belegt werden, dass dieser Fahrzeugführer am Unfallort eine hörbare Vollbremsung durchgeführt hat und von Zeugen auf den Unfall hingewiesen wurde, was er aber ignorierte und seine Fahrt fortsetzte. Dieser Sachverhalt wurde dem diensthabenden Amtsrichter am AG Jülich mitgeteilt, der die Beschlagnahme des Führerscheins des 20 Jährigen aus Aldenhoven anordnete. Der 60 Jährige will sich selbst in ärztliche Behandlung begeben.(H. Kalt)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: