Das könnte Sie auch interessieren:

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

POL-GT: Wohnwagendiebstahl im November - Wer kennt diesen Mann?

Gütersloh (ots) - Verl (FK) - Ende November (25.11./26.11.) wurden in Verl zwei Wohnwagen gestohlen. ...

21.12.2000 – 15:37

Polizei Düren

POL-DN: -11- (Hürtgenwald) Gegen Baum geschleudert - Fahrer schwer verletzt - AAK-Wert von 1,9 Promille (Wort zum Bild)

      Düren (ots)

001221 -11- (Hürtgenwald) Gegen Baum
geschleudert - Fahrer schwer verletzt - AAK-Wert von 1,9
Promille (Wort zum Bild)

    Hürtgenwald - Donnerstagmittag, gegen 11.20 Uhr, befuhr ein 45-Jähriger aus Hürtgenwald mit seinem Pkw die Bundesstraße -B 399- von Hürtgen nach Vossenack. Eingangs einer langgezogenen Linkskurve in Höhe des Ehrenfriedhofs Hürtgen geriet er nach rechts auf den Grünstreifen. Nachdem er einen Leitpfosten gestreift hatte, fuhr er zurück auf die Fahrbahn. Hier verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte quer zur Fahrtrichtung mit der Fahrertür gegen einen Straßenbaum. Da der Fahrgastraum stark eingedrückt wurde, wurde der Fahrer eingeklemmt. Er musste durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät geborgen werden. Der 45-Jährige wurde nach notärztlicher Erstbehandlung schwerverletzt mit dem RTW ins Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Am Pkw entstand Totalschaden. Das Fahrzeug wurde eingeschleppt. Die Schadenshöhe wird mit 40 800 DM angegeben.

    Da in der Atemluft des Verletzten Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde ein Alco-Test durchgeführt. Dieser ergab einen AAK-Wert von 0,95 mg/l (1,9 Promille). Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.     Die Freiwillige Feuerwehr Hürtgenwald reinigte die Unfallstelle. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren