Das könnte Sie auch interessieren:

FW-EN: Schwerer Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46

Sprockhövel, Schwelm (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46 wurden gegen 15:30 Uhr ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

10.11.2000 – 11:09

Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Einbruchsdiebstahl in Kiosk geklärt

      Düren (ots)

001110 -9- (Düren) Einbruchsdiebstahl in
Kiosk geklärt

Ursprungsmeldung:

(Düren) Einbruch in Kiosk

    Düren - Donnerstagmorgen (09.11.), in der Zeit zwischen 06.30 Uhr und 06.40 Uhr, gelangten unbekannte Täter in den Kiosk eines SB-Marktes in der Straße «Am Ellernbusch», in dem sie das Rollo öffneten. Eine Geldtasche mit Bargeld wurde entwendet.(Weiß)

Nachtrag:

    Düren - Wie die Ermittlungen ergaben, hatte sich die 49-jährige Beschäftige im Kiosk von ihrer 39-jährigen Freundin aus Düren am Donnerstagmorgen zur Arbeitsstelle bringen lassen. Während sie im Lager beschäftigt war, nahm die 39-Jährige die Kioskschlüssel aus der Handtasche der 49-Jährigen, öffnete den Kiosk und stahl die Tageseinnahme des Vortages. Sie brachte das Geld sofort zu ihrem Fahrzeug und kehrte zum Kiosk zurück, ohne das ihre Abwesenheit bemerkt wurde. Gemeinsam stellte man dann erstaunt fest, dass der Kiosk offen und das Geld weg war.     Im Rahmen der Vernehmungen ergab sich ein Tatverdacht gegen die «Freundin». Bei einer Wohnungsdurchsuchen wurden die Geldtasche und ein Teil der Beute gefunden. Das fehlende Geld hatte die Beschuldigte verbraucht, um ihre Spielsucht zu finanzieren und Schulden zu bezahlen. Weiterhin stellte sich heraus, dass die 39-Jährige auch für einen zurückliegenden Geldbörsendiebstahl infrage kam. Die Beschuldigte wurde nach polizeilicher Vernehmung entlassen. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung