Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

12.11.2010 – 12:04

Polizei Düren

POL-DN: Ausfallerscheinungen führten zur Festnahme

Düren (ots)

Weil er in starken Schlangenlinien durch die Innenstadt fuhr, geriet in der Nacht zum Freitag ein Autofahrer in den Fokus der Polizei. Gegen den Mann richtet sich nun ein umfangreiches Strafverfahren, auch wegen Drogenbesitzes.

Um 00.30 Uhr wurde eine Polizeistreife auf die äußerst unkontrollierte Fahrt eines Pkw auf der stadtauswärts führenden Aachener Straße aufmerksam, der sich bis auf die Gegenfahrbahn schlängelte. Bei der Überprüfung des 23 Jahre alten Fahrers stellte sich bereits anhand der bei ihm körperlichen Auffälligkeiten heraus, dass er akut unter Drogeneinfluss stand. Ein entsprechender Vortest bestätigte dieses, was eine Blutentnahme auf der Wache und die Sicherstellung seines Führerscheines zur Folge hatte. Für die Durchsuchung des mit Müll übersäten Fahrzeuginnenraumes wurde ein Diensthund eingesetzt.

Der versierte Rauschgiftspürhund ließ sich auch vom Unrat nicht ablenken und zeigte einen Beutel mit 35 Portionen vermutlich synthetischer Drogen an, die genauso sichergestellt wurden, wie eine unerlaubt mitgeführte Schreckschusswaffe.

Der 23-Jährige, der sich trotz auswärtigem Wohnsitz regelmäßig in Düren aufhalten soll, wurde erst nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren