Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

14.07.2000 – 11:55

Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Falsche Personalien angegeben - 53-Jähriger wurde mit Vollstreckungshaftbefehl gesucht

      Düren (ots)

000714 -5- (Düren) Falsche Personalien
angegeben - 53-Jähriger wurde mit Vollstreckungshaftbefehl
gesucht

    Düren - Donnerstagabend, gegen 22.40 Uhr, führten die Beamten der PI Düren im Stadtteil Birkesdorf eine Verkehrskontrolle durch. Dabei fiel ihnen ein nicht angeschnallter Fahrzeugführer auf, der mit einem Pkw die Zollhausstraße in Richtung Stadtteil Hoven befuhr. Im Verlauf der Zollhausstraße konnte der Pkw angehalten werden. Bei der Überprüfung des Fahrers gab dieser an, seine Fahrzeugpapiere auf seiner Arbeitsstelle vergessen und den Pkw von einem Freund ausgeliehen zu haben. Als er den Beamten seine Personalien angab, hatte er sichtlich Probleme sein Geburtstagsdatum zu nennen.     Bei der Überprüfung des Pkw stellte sich heraus, dass für das Fahrzeug seit über einem Jahr keine Haftpflichtversicherung besteht. Da hier der berechtigte Verdacht vorlag, dass er den Beamten wissentlich falsche Personalein angegeben hatte, wurde er vorläufig festgenommen, um die Ermittlungen zur Identitätsfeststellung auf der Hauptwache in Düren fortzusetzen. Auf der Hauptwache gab der Betroffene schließlich zu, falsche Personalien angegeben zu haben. Bei der Person handelte es sich in Wahrheit um den Halter des Pkw. Der 53-Jährige hat keinen festen Wohnsitz und gegen ihn lag von der Staatsanwaltschaft Aachen ein Vollstreckungshaftbefehl zur Zahlung einer Geldstrafe vor.     Des Weiteren wurde in seiner Atemluft Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen AAK-Wert von 0, 27 mg/l (0,54 Promille). Im Pkw wurde ein geladener Schreckschussrevolver und ein Radarwarngerät aufgefunden und beschlagnahmt. Anzeige wurde erstattet. Der 53-Jährige wurde nach Zahlung der Geldstrafe entlassen.(Weiß)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren