Polizei Düren

POL-DN: Fahndung nach rücksichtlosen Moped-Rasern

Jülich (ots) - Das wilde Umherrasen mit einem nicht zugelassenen Pocket-Bike hätte am Freitagabend für eine junge Reiterin aus Jülich beinahe schwerwiegendste Folgen gehabt.

Wie der Polizei erst am Wochenende bekannt wurde, war die 17 Jahre alte Geschädigte am Freitag am Ortsrand von Lich-Steinstraß auf ihrem Pferd unterwegs, als sich dort auch eine ganze Gruppe derzeit unbekannter Jugendlicher beim Umherfahren mit offenbar frisierten Zweirädern abwechselte. Kurz nach 17.00 Uhr war es dann auf der Stetternicher Straße zur Begegnung zwischen der Reiterin und einem der Zweiradfahrer gekommen. Dieser habe, so die 17-Jährige bei der Anzeigenerstattung, offenbar vorsätzlich durch schnelles Zufahren das Pferd in Panik versetzt, so dass dieses in unkontrollierbarem Galopp davon lief. Der Jugendliche sei dann trotzdem noch hinterher gefahren, was schließlich für die 17-Jährige mit einem Sturz vom Pferd endete, der so heftig war, dass unter anderem ihr Helm dabei kaputt ging. Das Mädchen musste später in ärztliche Behandlung, bei der auch eine Schädelprellung festgestellt wurde.

Derweil war der unfallbeteiligte Jugendliche auf dem Moped davon gefahren, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Gegen den noch nicht bekannten Jugendlichen hat die Polizei ein Strafverfahren eingeleitet und die Ermittlungen bereits aufgenommen.

Wer sachdienliche Hinweise auf die Personalien der jugendlichen Mopedfahrer geben kann, wird dringend gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu wenden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: