Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

24.04.2009 – 13:32

Polizei Düren

POL-DN: Räuber flüchteten auf Fahrrad

Jülich (ots)

Am Donnerstagnachmittag scheiterte in der Innenstadt ein Handtaschenraub knapp am Widerstand einer Seniorin, die dabei leichte Verletzungen davon trug. Die Polizei bittet um Hinweise auf möglicherweise tatverdächtige Personen.

Das Opfer, eine 83 Jahre Rentnerin aus Jülich, war um 16.40 Uhr als Fußgängerin auf der Friedrich-Ebert-Straße in Gehrichtung Promenadenstraße unterwegs. Laut einer Augenzeugin griff plötzlich ein von hinten an der Frau vorbei fahrender Radfahrer nach deren Handtasche, die sie um die Schulter gehängt hatte. Die überraschte Seniorin hielt ihre Tasche jedoch fest. Dabei wurde sie vom Täter umgerissen, der ohne Beute flüchten musste. Auch ein Begleiter des Täters, ebenfalls Radfahrer, trat anschließend kräftig in die Pedale. Die beiden jungen Männer flüchteten über die Promenadenstraße in Richtung Lorsbecker Straße und konnten im Rahmen der polizeilichen Fahndung nicht mehr angetroffen werden.

Beim Sturz auf das Pflaster erlitt die tapfere 83-Jährige eine Verletzung und musste mit einem RTW zur ambulanten ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die beiden Tatverdächtigen werden als Jugendliche beschrieben. Einer von ihnen trug ein graues Sweat-Shirt und fuhr ein BMX-Rad. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren